Heute ist Nikolaustag. Die Klosterkirche der Comburg ist dem Heiligen geweiht und feiert ihn

Anzeige
Banner : ROSE Bikes

Nikolausfeier in der Klosterkirche Großcomburg

Am 6. Dezember, dem Nikolaustag, ehrt die Klosterkirche der Großcomburg bei Schwäbisch Hall den heiligen Nikolaus, dem sie geweiht ist.

Dieser Tag ist eine Gelegenheit, mehr über den Heiligen und seine Bedeutung zu erfahren.

Heiliger Nikolaus: Wohltäter und Schutzpatron

Der heilige Nikolaus, Bischof von Myra im 4. Jahrhundert, ist bekannt für seine Wohltaten gegenüber Armen und Bedrängten. Berühmt ist die Legende, in der er drei arme Mädchen vor dem Freudenhaus rettete, indem er ihnen goldene Kugeln schenkte.

Er wird auch mit einem Kornwunder und der Rettung von Seefahrern in Verbindung gebracht, was ihn zum Patron der Seeleute und Bäcker macht. Seine Rolle bei der Wiederbelebung eines toten Betrügers macht ihn zudem zum Patron der Diebe.

Nr. 1
Kleine Städte - Großer Charme
Kleine Städte - Großer Charme ♥
von J. Berg

Klein, aber fein! Entdecken Sie die 40 schönsten und sehenswertesten Kleinstädte in Baden-Württemberg. Besuchen und genießen Sie die charmanten Perlen fernab von Trubel und Touristenströmen!

Wissenswertes, Anekdoten, Geschichten und Tipps für den Besuch und wichtige Infos zu jeder Stadt kurz zusammengefasst

Über Affiliate-Links (♥) erhalten wir beim Kauf eine kleine Vermittlungsprovision vom Anbieter. Sie haben dadurch keinen Preisnachteil.

Künstlerische Darstellungen des Heiligen Nikolaus

In der Klosterkirche Großcomburg finden sich mehrere Darstellungen des heiligen Nikolaus. Auf dem barocken Hochaltar ist er als Bischof mit Mitra, Krummstab, Buch und drei Kugeln abgebildet.

Eine weitere Statue aus dem Jahr 1418, gestiftet von Abt Ehrenfried, zeigt ihn ebenfalls als Bischof, umgeben von Inschriften und Familienwappen.

Der Radleuchter: Ein Meisterwerk der Kunst

Ein besonderes Highlight der Klosterkirche ist der romanische Radleuchter, einer der wertvollsten Kunstschätze Baden-Württembergs. Dieses beeindruckende Metallkunstwerk, das 48 Kerzen trägt und mit Ornamenten, Figuren und Reliefs verziert ist, soll eine Nachbildung des Paradieses auf Erden darstellen.

Eine Inschrift auf dem Leuchter verweist darauf, dass Besucher, die ihn betrachten, symbolisch Teil dieses himmlischen Baus werden. Der Leuchter wird zu hohen Festtagen erleuchtet.

Infoblock

Ort: Kloster Großcomburg | Comburg 5 | 74523 Schwäbisch Hall

Klosterareal und Wehrgänge sind tagsüber frei zugänglich

Die Besichtigung der Stiftskirche St. Nikolaus ist nur im Rahmen einer Führung möglich.

Klassische Klosterführung: 1. November bis 31. März auf Anfrage | 1. April bis 31. Oktober immer Dienstag bis Freitag um 11:00h, 13:00h, 14:00 und 15:00h Samstag und Sonntag und Feiertage um 14:00h und 15:00h

29. März 2024 (Karfreitag) entfällt die Führung

Preis: Erwachsene 5,00 € | Ermäßigte 2,50 € | Familien 12,50 €

Anzeige
Banner : ROSE : Lieferbar MTB : 728x90