Freilichtmuseum Hessenpark

Anzeige
Banner : ROSE : Lieferbar MTB : 728x90

Erleben Sie traditionelles Handwerk und Landwirtschaft, spannende Ausstellungen und mehr als 100 historische Gebäude.

Nachdem das Museum im Jahr 2022 wieder fast an seine Vor-Corona-Gästezahlen anknüpfen konnte, hat man sich für die neue Saison viel vorgenommen – der Veranstaltungskalender ist gut gefüllt und es werden eine Reihe neuer Attraktionen eröffnet.

Der Hessenpark liegt in der Nähe von Neu-Anspach im südhessischen Hochtaunuskreis.

Der Marktplatz im Hessenpark

Das Freilichtmuseum Hessenpark – Eine Entdeckungsreise in „vergangene“ Zeiten.

Entdecken Sie, wie die Menschen im ländlichen Hessen in den vergangenen 400 Jahren gelebt und gearbeitet haben, denn das Freilichtmuseum ist nicht nur eine großartige Möglichkeit, die Geschichte und Kultur Hessens zu entdecken, sondern auch ein Ort, an dem Besucher einen Einblick in das Leben und die Traditionen der Vergangenheit erhalten können.

Begenen Sie auf dem 65 Hektar großen Museumsgelände außerdem vielen Tiere, die früher auf den Bauernhöfen typisch waren. Heute sind sie selten geworden und teilweise fast ausgestorben.

In der Nähe von Neu-Anspach wird Geschichte lebendig!

Das Freilichtmuseum Hessenpark wurde 1974 eröffnet und beherbergt mittlerweile mehr als 120 historische Gebäude, die nach wissenschaftlichen Grundsätzen originalgetreu rekonstruiert wurden.

Diese Gebäude konnten nicht an ihrem ursprünglichen Standort erhalten werden und wurden deshalb im Museum wiedererrichtet. Sie sind nach ihrer Herkunft in fünf Baugruppen gegliedert, die jeweils eine typische Siedlungsform ihrer Region darstellen mit verschiedenen Wohn- und Wirtschaftsgebäuden. Die  am weitesten ausgebaute Baugruppe ist Mittelhessen- sie gleichzeitig die älteste. 

Die Baugruppe Werkstätten zeigt Handwerksbetriebe und Gerätschaften aus verschiedenen Zeiten und Herkunftsorten. 

Der Marktplatz wird von 26 Fachwerkhäusern umgeben, in denen Kunstausstellungen und
historische Exponate präsentiert werden. Die hier gezeigten Gebäude stammen aus kleinen Städten des Bundeslandes, die selber einmal Marktrechte besessen haben. 

Darüber hinaus finden Sie kleine Läden und Gaststuben, die zum Verweilen und Entspannen einladen.

Als zertifizierter Arche-Park setzt sich das Freilichtmuseum für den Erhalt alter Nutztierrassen ein. Streuobstwiesen, Felder, Nutzgärten und ein Weinberg sorgen außerdem dafür, dass alte Obst- und Nutzpflanzen bewahrt werden.

Das Museumstheater nimmt Gäste im Rahmen von Schauspielführungen und Theaterstücken mit auf eine
Reise in die Vergangenheit.

In der Hauptsaison können Besucher täglich verschiedenen Handwerkern bei der Arbeit über die Schulter schauen, deren Arbeit im ländlichen Raum von großer Bedeutung war. Die Vorführungen zeigen, wie früher handwerklich gearbeitet, welche Techniken, Geräte und Materialien benutzt wurden und was dabei entstand.

Sonderausstellungen

In der Stallscheune aus Asterode ist ab dem 19. März die Ausstellung „Trüb und klar. Unser täglich Wasser?“ zu sehen.

Die Ausstellung führt Besucher*innen die vielfältige Bedeutung des Wassers im Alltag vor Augen. Eine interaktive Rallye lädt zur Erkundung des Elements Wasser in der Ausstellung ein.

Die RheinMainCard – attraktive Ermäßigungen

Mit der RheinMainCard können Sie den Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) im gesamten RMV-Gebiet kostenlos und unbegrenzt nutzen.

Profitiere Sie außerdem von Ermäßigungen bei über 70 Attraktionen, darunter Museen, Burgen, Freizeitparks und Zoos.

Hier finden Sie die Infos.

Die Sonderausstellung „Besonders alltäglich! Sammlungsübernahme aus dem Hessischen Landesmuseum Darmstadt ins Freilichtmuseum Hessenpark“ zeigt ab dem 29. April 2023 im Haus aus Gemünden Wohra die Vielfalt der übernommenen Objekte. Der Bestand wird durch unterschiedliche Themengebiete wie Wohnen, Werbung, Hygiene und Krieg exemplarisch repräsentiert.

Einer Spiegelreflex-Ikone der 1960er-Jahre widmet sich ab dem 16. April die neue Sonderausstellung im Fotohaus. Die Nikon F ist eine Kamera, die die Reportage-Fotografie in den 1960er-Jahren – und damit unser Bild von dieser Zeit – entscheidend geprägt hat. In der Ausstellung werden neben der Technik auch mit der Nikon F geschossene Fotos des bekannten Stern-Fotografen Volker Hinz gezeigt.

Veranstaltungen und Rundgänge

Neben den beliebten Klassikern wie Pflanzenmarkt, Treckertreff, Erntefest, Apfeltage und Adventsmarkt stehen 2023 auch neue Veranstaltungsformate auf dem Programm.

Gleich zu Saisonbeginn im März fand eine Pflanzen- und Samen-Tauschbörse statt. Saatgut selbst zu ernten, zu nutzen und an die nächste Generation weiterzugeben, gehörte zur Gartenkultur, als es noch keine Saatgutkonzerne gab.

Mit dieser Veranstaltung möchte der Hessenpark seiner Archefunktion gerecht werden und die Kultur der Vielfalt wiederbeleben.

Anfang Mai und Anfang September verwandeln Gartenspezialisten während des Pflanzenmarktes das Museumsgelände in ein wahres Pflanzenmeer.

Um Sortenvielfalt geht es auch beim Apfelweinfest im Mai. Fans der typischen hessischen Spezialität können auf dem Apfelweinfest die Vielfalt der regionalen Produkte kennenlernen und verkosten. Beliebt ist auch der Anfang Dezember stattfindende Weihnachtsmarkt

In den Oster-, Sommer- und Herbstferien wartet ein buntes Ferienprogramm auf die Museumsgäste, und jeden Sonntag um 15:00h Uhr gibt es eine öffentliche Führung für alle, die das Museum noch besser kennenlernen möchten.

Eintrittspreise

Erwachsene: 11,00€
Jugendliche / Kinder: 1,00€
Kinder bis 5 Jahre zahlen keinen Eintritt.
Familienkarte (2 Erwachsene plus max 4 Kinder): 22,00€
Halbe Familienkarte (1 Erwachsener plus max 4 Kinder): 11,00€

Feierabendticket: ca. 50% des Tagespreises.
Von März bis Oktober ab 15:30h und von November bis Februar ab 14:30h.

Sie erhalten 20 % Rabatt mit der RheinMainCard.

(Stand 2023)

Öffnungszeiten

März bis Oktober:
täglich geöffnet von 9:00h bis 18:00h
letzter Einlass um17:00h

November bis Februar:
samstags, sonn- und feiertags von 10:00h bis 17:00h
letzter Einlass um16:00h

Geschlossen am 24. und 31.Dezember.

(Stand 2023)

Alle Angaben ohne Gewähr. Öffnungszeiten können sich ändern. Bitte überprüfen Sie diese kurzfristig auf der Website.

Anzeige
Banner : ROSE Bikes

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen