Aktuelle Wettersituation beeinträchtigt Besuch bayerischer Schlösser und Gärten

Anzeige
Banner : ROSE : Lieferbar MTB : 728x90
Winterlandschaft im Renaissancestil (Midjourney)

News

Starke Schneefälle beeinträchtigen weiterhin den Zugang zu vielen bayerischen Sehenswürdigkeiten. Der Schlosspark Nymphenburg und andere sind wegen Schneebruchs geschlossen, während das Marstallmuseum und der Hofgarten Dachau aufgrund von Renovierungsarbeiten bzw. Wetterbedingungen nicht betreten werden können.

Königsschlösser wie Linderhof und Herrenchiemsee sind jedoch geöffnet, wobei Besucher auf den Wegen bleiben sollten. Informationen über die aktuelle Lage und Zugänglichkeit werden auf den Social Media-Kanälen der Schlösserverwaltung bereitgestellt.

München, 04.12.2023 – Die anhaltenden starken Schneefälle haben den Betrieb einiger bayerischer Sehenswürdigkeiten auch zu Beginn dieser Woche beeinträchtigt. Insbesondere der Schlosspark Nymphenburg bleibt am Montag und Dienstag, den 4. und 5. Dezember, aufgrund der Gefahr von Schneebruch und umgefallenen Bäumen geschlossen. Während das Marstallmuseum wegen Renovierungsarbeiten an diesen Tagen nicht zugänglich ist, bleibt Schloss Nymphenburg für Besucher geöffnet. Ebenso sind der Schlosspark Schleißheim und Schloss Lustheim sowie der Hofgarten Dachau derzeit nicht zugänglich.

Für Besucher der Königsschlösser Linderhof und Herrenchiemsee gibt es jedoch gute Nachrichten, da diese wieder geöffnet sind. Hier appelliert die Verwaltung an die Besucher, die gekennzeichneten Wege nicht zu verlassen. Auch Schloss Neuschwanstein empfängt wieder Besucher wie gewohnt. Die Burg Trausnitz in Landshut und die Burg Burghausen sind geöffnet, allerdings ist die Zufahrt durch die Wetterbedingungen erschwert und nur begrenzte Parkmöglichkeiten sind verfügbar.

Geschlossen sind der Park beim Künstlerhaus Gasteiger in Utting/Holzhausen, der Park bei der Gaststätte Alte Villa in Utting am Ammersee sowie der Park Feldafing am Starnberger See. Die Nutzung von Wegen und Pfaden um den Ammersee und Starnberger See wird aufgrund der Schneebruchgefahr vorerst abgeraten.

Die Schlösserverwaltung warnt zudem vor dem Betreten der bewaldeten Bereiche im Englischen Garten, besonders um den Monopteros, der momentan nicht zugänglich ist. Aktuelle Informationen zu den Sehenswürdigkeiten und deren Zugänglichkeit werden regelmäßig auf den Social Media-Kanälen der Bayerischen Schlösserverwaltung veröffentlicht. Besucher werden gebeten, sich vor einem Besuch telefonisch zu informieren.

Das könnte Sie auch interessieren …

Anzeige