Cawdor Castle

Anzeige
Cawdor Castle_Luftaufnahme_VisitScotland Kenny Lam
Cawdor Castle aus der Luft © VisitScotland | Kenny Lam
Cawdor Castle_Garten_VisitScotland Kenny Lam
Cawdor Castle und seine Gärten © VisitScotland | Kenny Lam
Cawdor Castle_Raum_VisitScotland Paul Tomkins
Drawing Room in Cawdor Castle © VisitScotland | Paul Tomkins
Cawdor Castle_Labyrinth_VisitScotland Kenny Lam
Das Labyrinth in Cawdor Castle © VisitScotland | Kenny Lam
Cawdor Castle_Wappen_VisitScotland Paul Tomkins
Wappen in Cawdor Castle © VisitScotland | Paul Tomkins
Wissenswertes über Cawdor Castle

Lesezeit: 12 min

Cawdor Castle – Ein Schottisches Märchen aus Stein und Geschichte


Cawdor Castle liegt eingebettet in die malerische Landschaft von Nairnshire in Schottland, etwa 20 Kilometer nordöstlich von der Stadt Inverness entfernt.


Bekannt für seine Verbindung zu Shakespeares „Macbeth“, bietet das Schloss eine einzigartige Mischung aus Mythos und Realität.


Die fesselnde Geschichte von Cawdor Castle


Cawdor Castle, ein Schmuckstück der schottischen Geschichte, ist tief in den Annalen der Zeit verwurzelt. Die erste dokumentierte Erwähnung des Schlosses stammt aus dem Jahr 1454, als William Calder, der 6. Thane von Cawdor, die Lizenz zur Befestigung seines Hauses erhielt.


Interessanterweise deuten architektonische Untersuchungen darauf hin, dass Teile des Schlosses möglicherweise bereits um 1380 errichtet wurden, was auf eine noch längere Geschichte hindeutet.


Es hatte bereits in der Nähe eine ältere Burg der Familie aus dem 12. Jahrhundert zum Schutz der Handelsroute über den Fluss Nairn gegeben, aber von dieser sind keine Überreste erhalten.


Ein Castle um einen Baum gebaut


Eine

der faszinierendsten Legenden von Cawdor Castle ist die Geschichte des Stechpalmenbaums, um den herum das Schloss erbaut wurde. Der Legende nach wählte ein Esel, beladen mit Gold, diesen Baum für eine Rast aus, und dieser Ort wurde für den Bau des Schlosses ausgewählt.

Die Überreste dieses Baumes sind heute noch im tiefsten Teil des Turms zu sehen und wissenschaftliche Untersuchungen haben bestätigt, dass der Baum um das Jahr 1372 starb, was die Legende noch mysteriöser macht.

Nr. 1
Schottland - 51 bezaubernde Erlebnisse: Aufbruch zu einer unvergesslichen Reise in die High- und Lowlands, Edinburgh & Glasgow I Praktischer Reiseführer mit Insidertipps
Schottland - 51 bezaubernde Erlebnisse: Aufbruch zu einer unvergesslichen Reise in die High- und Lowlands, Edinburgh & Glasgow I Praktischer Reiseführer mit Insidertipps ♥
von Stein, Luca

Glaubst Du auch das Schottland noch mehr zu bieten hat als nur ‚Loch Ness‘ oder ‚Edinburgh Castle‘? Wünschst Du dir, dass jemand Dir Insider-Tipps verrät, die nicht in herkömmlichen Reiseführern zu finden sind?

Suchst Du einen kompakten Reiseführer mit beispielhaften Traumreiserouten?

Dann ist dieser Reiseführer der ideale Begleiter für Dich.

Über Affiliate-Links (♥) erhalten wir beim Kauf eine kleine Vermittlungsprovision vom Anbieter. Sie haben dadurch keinen Preisnachteil.

Zeitalter des Wandels und der Erweiterung

Im Laufe der Jahrhunderte erlebte Cawdor Castle zahlreiche Erweiterungen und Veränderungen. Im Jahr 1510 heiratete Muriel Calder, die Erbin der Calders, Sir John Campbell von Muckairn, der mit dem Ausbau des Schlosses begann. Diese Verbindung mit der Familie Campbell markierte den Beginn einer neuen Ära für Cawdor.

Im 17. Jahrhundert fügte Sir Hugh Campbell, ein Mann mit einem ausgeprägten Sinn für Ästhetik, neue Bereiche hinzu und gestaltete die Nord- und Westflügel des Schlosses um.

Sein Sohn Alexander Campbell strandete während eines Sturms in Milford Haven in Wales und traf auf Elizabeth Lort, Erbin von Stackpole Court. Nach ihrer Heirat verbrachten die Campbells of Cawdor die meiste Zeit auf ihren Gütern in Pembrokeshire, während jüngere Familienmitglieder die Ländereien in Cawdor bewirtschafteten.

Cawdor im Laufe der Jahrhunderte

Im 19. Jahrhundert wurde Cawdor Castle zu einem beliebten Sommerresidenz der Earls of Cawdor. Die Architekten Thomas Mackenzie und Alexander Ross wurden beauftragt, die südlichen und östlichen Flügel hinzuzufügen, wodurch das Schloss seine heutige Form erhielt. Im 20. Jahrhundert wurde das Schloss zum dauerhaften Wohnsitz von John Campbell, dem 5. Earl Cawdor, und seiner Familie.

Architektonische Eleganz von Cawdor Castle

Cawdor Castle ist ein herausragendes Beispiel für die Verschmelzung von mittelalterlicher Architektur und späteren Baustilen, die seine lange und vielfältige Geschichte widerspiegeln.

Mittelalterliche Anfänge und Erweiterungen

Das Herzstück von Cawdor Castle ist das ursprüngliche Turmhaus aus dem 15. Jahrhundert, das die typischen Merkmale mittelalterlicher schottischer Architektur aufweist. Mit seinen dicken Mauern, schmalen Schießscharten und robusten Verteidigungsanlagen spiegelt es die Notwendigkeit wider, sich in unruhigen Zeiten zu schützen.

Im Inneren des Turmhauses finden sich noch heute viele originale Merkmale, darunter gewölbte Decken und alte Kamine, die von der Handwerkskunst dieser Epoche zeugen.

Spätere Umbauten

Im 17. und 18. Jahrhundert wurden bedeutende Erweiterungen und Umbauten vorgenommen. Diese Erweiterungen umfassten neue Wohnbereiche, prächtige Empfangsräume und elegante Treppenhäuser. Die Fassade des Schlosses wurde mit feinen Steinmetzarbeiten und kunstvollen Verzierungen bereichert, die den Reichtum und Status der Familie Campbell unterstreichen.

Innenräume voller Antiquitäten und Kunst

Die Innenräume von Cawdor Castle sind ein wahres Museum historischer Kunst und Kultur. Jedes Zimmer erzählt seine eigene Geschichte, in den über 10 Haupträumen finden sich Sammlungen seltener Wandteppiche, Kunst, Möbel und Skulpturen, die über Jahrhunderte gesammelt wurden.

Besonders bemerkenswert sind der Drawing Room mit seiner beeindruckenden Minstrel-Galerie und der Yellow Sitting Room, der mit seiner ungewöhnlichen Farbgebung und Einrichtung besticht. Im ersten Stock, direkt über dem Drawing Room, befindet sich der Tapestry Bedroom, ein Schlafzimmer mit flämischen Wandteppichen aus dem Jahr 1682. Diese als „Arras Hangings“ bekannten Wandteppiche sind aus einer Mischung aus Wolle und Seide gewebt. Sehenswert ist auch der Speisesaal mit einem kunstvollen Kamin, der für die Hochzeit von Sir John Campbell und Muriel Calder im Jahr 1510 geschaffen wurde.

Der legendäre Gewölbekeller

Ein Highlight von Cawdor Castle ist der Gewölbekeller, in dem die Überreste des legendären Stechpalmenbaums zu sehen sind, um den herum das Schloss ursprünglich erbaut wurde.

Cawdor Castle heute

Heute dient Cawdor Castle nicht nur als historisches Denkmal, sondern auch als lebendiger Ort, der von der Familie Campbell bewohnt wird. Es ist ein Zeugnis der schottischen Geschichte und Kultur und zieht Besucher aus aller Welt an, die in die faszinierende Welt des Mittelalters eintauchen möchten.

Entdecken Sie mehr Burgen und Schlösser in Schottland

Ein Garten voller Wunder

Die Gärten von Cawdor Castle sind ein absolutes Muss für Besucher. Der ummauerte Garten mit seinem Labyrinth, der wunderschöne Blumengarten, der besonders im späten Frühling in voller Blüte steht, und der Wildgarten, der in den 1960er Jahren hinzugefügt wurde, bieten ein herrliches Naturerlebnis.

Cawdor Castle und seine literarische Verbindung zu Macbeth

Cawdor Castle ist untrennbar mit William Shakespeares berühmter Tragödie „Macbeth“ verbunden. Obwohl das Schloss erst viele Jahre nach den historischen Ereignissen, die Shakespeare inspirierten, erbaut wurde, bleibt es in der öffentlichen Vorstellung eng mit der Figur des Macbeth verknüpft. In der Tragödie wird Macbeth zum „Thane of Cawdor“ genannt, ein Titel, der den Beginn seines tragischen Schicksals markiert. Shakespeare schreibt: „All hail, Macbeth, hail to thee, Thane of Cawdor!“ (Akt 1, Szene 3).

Diese Zeilen haben dazu beigetragen, dass Cawdor Castle in der Weltliteratur verewigt wurde und bis heute eine faszinierende Anziehungskraft auf Besucher aus aller Welt ausübt.

FAQs

Was ist die historische Bedeutung von Cawdor Castle?Cawdor Castle ist ein historisch bedeutendes Schloss in Schottland, bekannt für seine mittelalterliche Architektur und seine Verbindung zu Shakespeares „Macbeth“.

Kann Cawdor Castle besichtigt werden?Ja, Cawdor Castle ist für die Öffentlichkeit zugänglich und bietet Besuchern die Möglichkeit, sowohl das Schloss als auch seine wunderschönen Gärten zu erkunden.

Ist Cawdor Castle wirklich mit Macbeth verbunden?Obwohl Cawdor Castle in Shakespeares „Macbeth“ erwähnt wird, wurde es tatsächlich viele Jahre nach den historischen Ereignissen erbaut, die Shakespeare inspirierten.

Gibt es besondere Veranstaltungen oder Führungen in Cawdor Castle?Cawdor Castle ist Gastgeber für verschiedene kulturelle Veranstaltungen und bietet auch geführte Touren an, die die Geschichte und Architektur des Schlosses hervorheben.

Sind die Gärten von Cawdor Castle ganzjährig geöffnet?Die Öffnungszeiten der Gärten können saisonal variieren, daher ist es empfehlenswert, die aktuellen Informationen auf der offiziellen Website von Cawdor Castle zu überprüfen.

Welche Aktivitäten bietet Cawdor Castle für Kinder?
Cawdor Castle bietet verschiedene Aktivitäten, die für Kinder geeignet sind, einschließlich Erkundungstouren durch das Schloss und die Gärten.

Wie erreicht man Cawdor Castle? Cawdor Castle liegt in der Nähe von Nairn in Schottland und ist mit dem Auto oder öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Detaillierte Anfahrtsbeschreibungen finden sich auf der offiziellen Website des Schlosses.

Andere Burgen und Sehenswürdigkeiten in der Nähe von Cawdor Castle

Die Gegend um Cawdor Castle in Schottland bietet eine Vielzahl von historischen und kulturellen Attraktionen, die einen Besuch wert sind. Hier sind einige Highlights:

Brodie Castle Ein malerisches Schloss aus dem 16. Jahrhundert, bekannt für seine beeindruckende Sammlung von Kunstwerken und Möbeln sowie für seine wunderschönen Gärten und das umliegende Naturschutzgebiet.

Urquhart Castle An den Ufern des berühmten Loch Ness gelegen, bietet dieses Schloss eine faszinierende Geschichte und eine der schönsten Aussichten in Schottland.

Dunrobin Castle – Als eines der ältesten bewohnten Häuser Schottlands besticht dieses Schloss durch seine märchenhafte Architektur und die prächtigen Gärten im französischen Stil.

Elgin Cathedral Die Ruinen dieser ehemaligen Kathedrale, oft als „Die Laterne des Nordens“ bezeichnet, bieten einen faszinierenden Einblick in die schottische Kirchengeschichte und beeindrucken mit ihrer gotischen Architektur.

Clava Cairns Eine Gruppe von prähistorischen Grabhügeln und Steinkreisen, die ein bemerkenswertes Beispiel für die frühe Geschichte Schottlands darstellen und nur eine kurze Fahrt von Cawdor Castle entfernt sind.

Culloden Battlefield Der Ort der berühmten Schlacht von Culloden, die 1746 stattfand. Heute ein bewegendes Denkmal und Museum, das die Geschichte des Jakobitenaufstands erzählt.

Loch Ness Einer der berühmtesten Seen der Welt, bekannt für die Legenden um das Ungeheuer von Loch Ness. Die malerische Umgebung bietet ideale Möglichkeiten für Bootsfahrten und Naturerkundungen.

Wir danken VisitScotland für die Unterstützung. Die Bildrechte liegen dort.

Eintrittspreise
Erwachsene: £14.50
Kinder (5 bis 15 Jahre): 8,00 Pfund
Familien (2Erwachsene und bis 5 Kinder):£36.50
(Stand 2023)
Öffnungszeiten
29.April bis 01.Oktober 2023:
täglich von 10:00h bis 17:30h (letzter Einlass ist um 17:00h)

(Stand 2023)

Alle Angaben ohne Gewähr. Öffnungszeiten können sich ändern. Bitte überprüfen Sie diese kurzfristig auf der Website.
Hotels in der Nähe
Schöne Vorschläge finden Sie hier bei unserem Partner booking.com.
Empfehlungen der Redaktion
Reisetipps
WEITERE NÜTZLICHE LINKS:
Anzeige
Banner : ROSE : Lieferbar MTB : 728x90