Château de Saumur

Château de Saumur, Maine-et-Loire (Frankreich)
Château de Saumur
49400 Saumur

Frankreich

Saumur, um 1230 als Festung auf Basis einer noch älteren Burg erbaut und ursprünglich im Besitz der Grafen von Anjou und Plantagenet, wird Anfang des 14. Jahrhunderts zur Königsburg umgewandelt. Während der zweiten Hälfte dieses Jahrhunderts verwandelte Herzog Ludwig I. von Anjou (Bruder von König Karl V.) die Anlage in einen luxuriösen Palast.

Mit dem Tod des letzten Herzogs von Anjou, René II., fällt das Herzogtum 1480 an die französische Krone. Im 16. Jahrhundert gab Heinrich III. die Stadt an den späteren Heinrich IV. ab. Das Schloss wurde zum Gouverneurssitz samt eigener Garnison.
Der bekannteste von ihnen, Philippe de Mornay, ließ die Anlage unter anderem mit einer Bastion befestigen. Nach der Absetzung von Duplessis-Mornay 1621 begann das Schloss zu verfallen. Zu Zeiten Napoleons wurde die Anlage als Gefängnis eingesetzt.

Das Chateau de Saumur ist seit 1862 historisches Denkmal. 1889. Ende des 19. Jahrhunderts begann die Stadt, mit dem Staat über eine Übernahme zu verhandeln. Der Erwerb erfolgte 1906, die Restaurierungsarbeiten konnten beginnen.

Im Jahr 1912 ist das teilweise restaurierte Denkmal für die Öffentlichkeit zugänglich. Das städtische Museum befindet sich im ersten Stock des Nordflügels befindet; das Pferdemuseum (Museum Association) befindet sich im zweiten Stock – Saumur hat eine lange und glohrreiche Reitertradition.

Auf unserer Loire-Rundreise war Saumur eines unserer Basislager. Von hier aus kann man aufgrund der zentrale Lage das Loiregebiet sehr schön erkunden. Neben dem Schloss bietet die Stadt viele weitere Sehenswürdigkeiten: Der historischer Stadtkern, die romanische Kirche Notre-Dame-de-Nantilly, eines der größten Panzermuseen der Welt sowie unzählige Weinhändler bilden ein solides Fundament für schöne Urlaubstage in Saumur.

Château de Saumur, Maine-et-Loire (Frankreich)
Chateau Saumur, Loire
Château de Saumur, Maine-et-Loire (Frankreich)
Chateau Saumur, Loire
Reisetipps
  • Reiseführer - während unserer Vorbereitung haben wir 4 Favoriten gefunden: Der für unsere Vorbereitung am besten geeignete Führer ist der Michelin: Schlösser an der Loire, gefolgt von den Kulturreiseführern "Tal der Loire (Dumont)" und "Loire (Baedecker)". Als leichte Kost hatten wir immer den "Vis-a-Vis Loire-Tal (Dorling Kindersley)" griffbereit.
  • Reisezeit - Burgen, Schlösser & Gärten besucht man am besten zwischen Mai und Ende August. Öffnungszeiten für die Objekte sollte man IMMER separat recherchieren, da jedes Objekt ein eigenes „Süppchen kocht“. Wir standen Mitte September vor etlichen verschlossenen Türen.
  • Hotels im Paye de Loire bei booking.comUnterkünfte - für eine Schlösserreise an die Loire empfehlen wir 2-3 "zentrale" Hotels, von denen aus man sternförmig die Gegend erkundet. Im Westen z.B. das Loire & Sens (etwas südlich von Angers gelegen), zentral gelegen das traumhafte Fontevraud L'Hôtel - hier wohnt auch Eleonore von Akquitanien ;) - und im Osten z.B. das A la Fleur de Lys in Langeais. Damit hat man sehr gute Ausgangspositionen zu allen 400 Schlössern der Loire.
Weitere nützliche Links
Eintrittspreise
Nebensaison
Erwachsene 6,00€
Reduziert 4,00€
Kinder unter 7 kostenlos
Familien (2 Erwachsene + 2 Kinder) 18,00€

Hauptsaison (Juli/ August)
Erwachsene 7,00€
Reduziert 5,00€
Kinder unter 7 kostenlos
Familien (2 Erwachsene + 2 Kinder) 20,00€
(Stand 2018)
Öffnungszeiten
15.bis 30.Juni und 01. bis 15.September
täglich 10:00h bis 18:30h

ansonsten:
Dienstag bis Sonntag 10:00h bis 13:00h und 14:00h bis 17:30h
auch geöffnet wenn montags ein Feiertag ist und am 30.April und 07.Mai.2018

Geschlossen am 25.Dezember und 01.Januar.
(Stand 2018)