Die Magnolie im Kreuzgang von Kloster Maulbronn blüht – dieses Jahr ohne Publikum

Kloster Maulbronn__Kreuzgarten mit blühender Magnolie_foto-ssg-petra-mohr
Kloster Maulbronn__Kreuzgarten mit blühender Magnolie_foto-ssg-petra-mohr
Der alte Magnolienbaum im Kreuzgang von Kloster Maulbronn steht in voller Blüte. Weil das UNESCO-Denkmal wie alles wegen der Corona-Epidemie geschlossen ist, kann man sich das Ereignis mit aktuellen Fotos auf der Internetseite www.kloster-maulbronn.de anschauen. Die Klosterverwaltung Maulbronn präsentiert hier den aktuellen Stand.

In normalen Jahren ist die Blüte des großen Magnolienbaums im gotischen Kreuzgang des Zisterzienserklosters ein Anziehungspunkt für Fotofans und Touristen. In diesem Jahr ist alles anders: Das Kloster ist, wie alle öffentlichen Einrichtungen und Kulturdenkmäler geschlossen. Die Magnolie blüht daher im Verborgenen. Die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg zeigen die ganze Pracht des Frühlingsblühers daher online im “Blühbarometer“. Petra Mohr, die stellvertretende Leiterin der Klosterverwaltung, hat den großen Baum jetzt in voller Blüte fotografiert: ein Gruß aus dem UNESCO-Denkmal.

Aktuell ist das UNESCO-Denkmal Kloster Maulbronn wie alle Monumente der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg und wie alle Kultureinrichtungen geschlossen.