Crichton Castle

crichton_kv-092

Geschichte von Crichton Castle

Wahrscheinlich war John de Crichton im späten 14. Jahrhundert der Erbauer des ältesten Turms der Burg. Johns Sohn William war ein wichtiger Mann am Hofe James I und hatte einige wichtige Titel inne, so z.B. Sheriff of Edinburgh, Keeper of Edinburgh Castle und Leiter des königlichen Haushaltes. 2 Jahre nach dem Tod des Königs im Jahr 1473 wurde er Kanzler von Schottland. Er benutzte seine Position gegen seine Erzrivalen die „Schwarzen Douglases“.

Im Jahr 1440 war er Vormund des jungen Königs James II und lud den 6th Earl of Douglas, William, und seinen jüngeren Bruder und Erben zu einem königlichen Mahl nach Edinburgh Castle. Am Ende des Mahles gab Kanzler Crichton den Befehl die Douglasses zu ergreifen und zu töten. Dieser Vorfall ist auch bekannt unter dem Namen „The Black Dinner“.

Der junge König wurde älter und 1444 verlor Sir William Crichton all seine Ämter und wurde vogelfrei erklärt. Im folgenden Jahr wurde Crichton Castle belagert, gestürmt und teilweise zerstört von Sir John Forrester of Corstorphine, ein Freund des neuen Earl of Douglas.

2 Jahre später wurde William Crichton wieder rehabilitiert und 1447 zum Lord Crichton erhoben. Ein weiteres Jahr später war er wieder Kanzler Schottlands. Bald darauf starb er.

Im Jahr 1479 hatte der 3. Lord Crichton eine Affäre mit der Schwester von König James III, Margaret, welche zu einem Kind führte. 5 Jahre später verlor er alle Ämter und Güter, nachdem er den Duke of Albany gegen James III unterstützt hatte. Der Titel ging an Sir John Ramsay of Bothwell, welcher auch Schatzmeister von Schottland wurde. Er behielt diesen Titel aber nur bis 1488, als er nach England fliehen musste.

Die Ländereien gingen im folgenden an die Sir Patrick Hepburn, 2. Lord Hailes. Im Jahr 1559 konfiszierte der 4. Earl Geld, welches Elizabeth von England den Protestanten zukommen lassen wollte. Daraufhin wurde Crichton Castle belagert und eingenommen.

2 Jahre später war Königin Mary von Schottland Gast auf dem Schloß, als ihr Halbbruder Lord John Stewart und die Schwester des Earls heirateten.

1567 wurde Earl James des Mordes an Lord Darnley, Königin Mary´s zweitem Ehemann beschuldigt. Innerhalb von Wochen ließ er sich von seiner Frau scheiden und heiratete Mary, Es kam zu Protesten des Adels gegen diese Heirat und schon einen Monat später musste er fliehen und ließ Crichton ohne Verwalter zurück.

Im Jahr 1581 wurde Francis Stewart, ein illegitimer Enkel von James V, Earl von Bothwell. Francis musste des öfteren das Land verlassen, und verbrachte deshalb viele Jahre in Frankreich, Italien und Spanien. Als er nach Schottland zurück kehrte, ließ er Crichton Castle zu einer komfortablen Residenz umbauen. 1595 mußte er wieder fliehen und kehrte nie wieder nach Schottland zurück.

Seit 1659 diente Crichton Castle als Steinbruch und so wurde es zur Ruine. Crichton´s letzter privater Besitzer Henry Burn Callender of Prestonhall gab die Burg 1926 an Historic Scotland, welche es noch heute verwalten.


Crichton Castle
Crichton, Pathhead
Midlothian
Schottland

Telefon: +44-(0)1875-320017

Öffnungszeiten
Nur im Sommer geöffnet. April – September: Montag bis Sonntag: 09:30 Uhr bis 18:00 Uhr (letzter Einlass) November – März: geschlossen

Anfahrt
Südwestlich von Crichton, 2.5 Meilen südwestlich von Pathhead von der A68.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen