Sonderprogramm: 100 Jahre Bayerische Schlösserverwaltung

Sonderprogramm zum Jubiläum vom 7. bis 20. November 2018 erlaubt außergewöhnliche Blicke hinter die Kulissen

Schloss Nymphenburg, Blick aus dem GartenDie Bayerische Schlösserverwaltung (BSV) feiert ihr 100jähriges Bestehen mit einem besonderen Festprogramm. Vom 7. bis 20. November 2018 bietet die BSV den Besuchern Blicke hinter die Kulissen, Park- und Themenführungen mit Experten, Vorträge sowie spannende Aktionen für Kinder.

Dabei stehen nicht die Gebäude als Sehenswürdigkeiten im Vordergrund, sondern die Menschen, die diese besonderen historischen Orte ausmachen oder mit Ihrem Wissen und ihrer Lebens- und Arbeitserfahrung dafür sorgen, dass die 45 großen Schlösser, Burgen, Residenzen sowie die 27 Gartendenkmäler verwaltet, in Ihrem Bestand erhalten und vermittelt werden. Die Mitarbeiter – Gärtner, Kastellane, Museumsreferenten, Bauingenieure, Restauratoren und Verwaltungsangestellte bis hin zum Präsidenten – stellen an diesen 14 Tagen Aspekte ihrer Arbeit vor.

Dies ist eine einmalige Chance Orte kennenzulernen, die sonst nicht öffentlich zugänglich sind. Der Eintritt zu den meisten Jubiläums-Veranstaltungen ist frei, allerdings gibt es oft beschränkte Teilnehmerplätze. Der Beginn und das Ende dieses Sonderprogramms beziehen sich auf die zwei wichtigen Gründungsdaten vor 100 Jahren: Am 20. November jährt sich zum 100. Mal die Gründung der Bayerischen Schlösserverwaltung des gerade erst am 7. November 1918 ausgerufenen Freistaates Bayern.

Alle Veranstaltungen in der Übersicht unter www.schloesser.bayern.de.

Das Jubiläums-Programm in Neuschwanstein

Donnerstag, 8. November, 9 und 9.30 Uhr
Treffpunkt: Infokasse im Torbogen
Themenführung in Schloss Neuschwanstein
Johann Hensel (Vorstand der SV Neuschwanstein), Museumsreferent Dr. Uwe Schatz und Baureferent Heiko Oehme
Von der Revolution zur Restaurierung
Dauer: circa 60 Minuten; maximal 20 Teilnehmer
Anmeldung erbeten: svneuschwanstein@bsv.bayern.de