Nibelungen-Ausstellung auf Burg Prunn

Ritter, Recken und edle Frauen freuen sich auf einer der schönsten Burgen Bayerns auf Besucher: Am 31. Mai eröffnet die neue Nibelungen-Ausstellung auf Burg Prunn.

Auf der Burg, die auf einem steilen Felsen hoch über dem Altmühltal liegt, wurde einst eine Handschrift des Nibelungenliedes gefunden. Der Codex, der heute zu den größten Schätzen der Bayerischen Staatsbibliothek gehört, kehrt für die Ausstellung zum ersten Mal seit rund 450 Jahren nach Prunn zurück.

Das größte Exponat der Ausstellung Ritter, Recken, edle Frauen – Burg Prunn und das Nibelungenlied ist aber die Burg selbst. Historische Räume, die dem Publikum bisher nicht zugänglich waren, wurden in den Rundgang integriert.
Die Ausstellung unterstreicht mit außergewöhnlichen Objekten den authentischen mittelalterlichen Charme des Bauwerks. Auf unterhaltsame Weise entdeckt der Besucher, was die Burgherren von Prunn mit dem bekanntesten mittelalterlichen Heldenepos zu tun hatten und erfährt dabei, wie man sich den Umgang mit diesem Stück Weltliteratur im höfisch-adeligen Leben vorstellen muss.

Quelle:
Details zur Ausstellung (PDF)
Bayerische Schlösserverwaltung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen