Tag des offenen Denkmals® 2022: „KulturSpur. Ein Fall für den Denkmalschutz“

Anzeige
Banner : ROSE : Lieferbar MTB : 728x90

Über 5.000 Denkmale können Besucher beim diesjährigen Tag des offenen Denkmals am Sonntag, den 11. September 2022 bundesweit erleben.

Der Tag des offenen Denkmals® ist die größte Kulturveranstaltung Deutschlands. Seit 1993 wird sie von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD), die unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten steht, bundesweit koordiniert.

Tag des offenen Denkmal in Schloss Schleissheim
Tag des offenen Denkmal in Schloss Schleissheim
Die DSD ist für das Konzept des Aktionstags verantwortlich, legt das jährliche Motto fest und unterstützt die Veranstalter mit bundesweiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie einem breiten Serviceangebot.

Der Tag des offenen Denkmals ist der deutsche Beitrag zu den European Heritage Days. Das ausführliche Programm sowie weitere Aktionen und Highlights finden Sie hier.

„KulturSpur. Ein Fall für den Denkmalschutz“

Unter dem diesjährigen Motto „KulturSpur. Ein Fall für den Denkmalschutz“ lädt der Tag des offenen Denkmals dazu ein, die Geschichten hinter den Denkmalen zu erfahren.

Zahlreiche Experten nutzen forensische Methoden, um die Bausubstanz genau unter die Lupe zu nehmen, Indizien nachzugehen und die Spuren der Vergangenheit zu erhalten.

Besucher können sich auf die vielfältige Umsetzung des diesjährigen Mottos freuen: Mehr als ein Drittel der angemeldeten Veranstaltungen präsentieren neue oder bereits entdeckte Kulturspuren an ihren Denkmalen.

„Mit unserem Motto möchten wir Besucher auf eine Entdeckungsreise einladen, gemeinsam mit Experten den Blick für Details an Baudenkmalen zu schärfen und ihre Bedeutung zu entschlüsseln“, erklärt Dr. Steffen Skudelny, Vorstand der DSD.

Logo ©Deutsche-Stiftung-Denkmalschutz
Logo ©Deutsche-Stiftung-Denkmalschutz

Stöbern Sie schon jetzt…auch in der App

Schon jetzt können Interessierte online im Programm stöbern und herausfinden, welche Kulturspuren es in ihrer Nähe zu entdecken gibt. Das Programm kann nach eigenen Vorlieben gefiltert werden, z. B. nach Veranstaltungen für Familien, barrierefreien Zugängen oder kulinarischen Angeboten vor Ort.

Anhand einer Denkmalkarte sind die Highlights und Denkmale in der Umgebung auf einen Blick zu finden. Zusätzlich dürfen sich die Besucher auf die neue App zum Tag des offenen Denkmals freuen, die ab September für Android und iOS zum Download zur Verfügung steht!

Eröffnet wird der Tag in Leipzig

Die Stadt Leipzig ist Gastgeberin für die Bundesweite Eröffnung des Tags des offenen Denkmals am 11. September 2022 und damit Zentrum der größten Kulturveranstaltung in Deutschland für den Denkmalschutz.

Mehr als 7.000 Veranstaltungen finden in diesem Jahr an dem Aktionstag zeitgleich im Bundesgebiet statt. Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) hat sich aus einem nationalen Bewerberpool für Leipzig als Eröffnungsstadt entschieden und gemeinsam mit der Stadt ein vielfältiges Programm mit zahlreichen Höhepunkten erstellt.

Den Startschuss am 11. September gibt die große Eröffnungsfeier auf dem Augustusplatz. Gemeinsam laden die Deutsche Stiftung Denkmalschutz und die Stadt Leipzig um 11:00h zum offiziellen Festakt unter dem Motto „KulturSpur. Ein Fall für den Denkmalschutz“ ein.

Beim Markt der Möglichkeiten von 11:00h bis 17:00h präsentieren sich Institutionen, Verbände, Vereine und Stiftungen. Das Bühnenprogramm ab ca. 13:00h ist ebenso abwechslungsreich, es reicht von der Vorstellung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Markts der Möglichkeiten über eine Diskussionsrunde zu dem Thema Denkmal- und Klimaschutz bis zur Verlosung des Denkmalreise(S)passes.

Zum Abschluss der zentralen Veranstaltung spielt um 17:00h das Weltmusik-Ensemble FisFüz im historischen Stadtbad Leipzig. Der Erlös des Benefizkonzerts kommt einer Befunduntersuchung der Empfangshalle des Stadtbades zugute. Unter der heutigen Wandfarbe verbirgt sich eine historische Ausmalung im ornamentalen Stil, die freigelegt werden soll.

Anzeige
Banner : bergzeit Wandern : 728x90