Schlosserlebnistag 2022: Tierisch gute Veranstaltungen

Anzeige
Werbebanner ROSE Bikes - das neue Rennrad XLite

Am 19. Juni laden die Schlösser, Burgen und Gärten des Landes wieder zum Schlosserlebnistag ein.

Von der Kurpfalz bis hinunter an den Bodensee, von Baden bis nach Oberschwaben heißt es in vielen Monumenten der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg „Tierisch gut“.

Abwechslungsreiche Angebote für die ganze Familie warten auf die Gäste.

Salem aus der Luft © SSG Guenther Bayerl
Salem aus der Luft © SSG Guenther Bayerl

Schlosserlebnistag am dritten Junisonntag

Jeden dritten Sonntag im Juni lädt der Verein „Schlösser, Burgen und Gärten Baden-Württemberg“, in dem sich staatliche und private Kulturdenkmale zusammengeschlossen haben, zum landesweiten Schlosserlebnistag.

Und jedes Jahr erhält dieser ein kreatives Motto. In diesem Jahr wird der Schlosserlebnistag „Tierisch gut“. Zahlreiche Veranstaltungen kreisen um die tierischen Gefährten des Menschen: Egal ob flauschig oder wild, egal ob Nutztier oder Haustier – der 19. Juni wird tierisch.

Spannende Erlebnisse in den Monumenten

Auch die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg nehmen am Schlosserlebnistag teil. Viele ihrer über 60 Monumente laden an diesem Tag zu einer Entdeckung der besonderen Art ein: „Für uns ist der Schlosserlebnistag einer der Höhepunkte in unserem Veranstaltungskalender.

„Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor Ort freuen sich jedes Jahr darauf, das Motto kreativ umzusetzen“, erläutert Michael Hörrmann, der Geschäftsführer der Staatlichen Schlösser und Gärten. In den landeseigenen Schlössern, Burgen und Gärten wird das Programm eigenständig geplant.

Führungen, Ausstellungen, Kinderprogramme und tierische Gaststars versprechen großen und kleinen Besucherinnen und Besuchern spannende Erlebnisse und Spaß.

Flauschiges Alpaka © Richard Smith
Flauschiges Alpaka © Richard Smith

Tierisch viel los

Bei der Grabkapelle auf dem Württemberg sind flauschige Alpakas und die Polizeihunde zu Gast.

Eine Imkerin, die den köstlichen Honig Landesgold produziert, berichtet von ihren emsigen Helferinnen und präsentiert die vielfältigen Produkte.

In Schloss Bruchsal erleben Kinder ein tierisches Marionettenspiel und suchen den wilden Affen im Deutschen Musikautomaten-Museum.

Welche Tiere lebten bei den gottesfürchtigen Mönchen? Eine Sonderführung im idyllischen Kloster Lorch verrät es.

Im Residenzschloss Ludwigsburg, einem der schönsten Barockschlösser Deutschlands, entdecken Familien in einem Rundgang tierische Geschöpfe in den Prunkräumen und Appartements.

Tierisch geht es auch auf Burg Wäscherschloss im Herzen des Stauferlands zu: Eine Führung zu Nutztieren im Mittelalter steht auf dem Programm. Zudem berichtet ein Schäfer über seine Arbeit mit sanften Lämmern und blökenden Schafen.

Im Barockschloss Mannheim erfahren große und kleine Schlossgäste in einer kurzweiligen Kostümführung, welche Tiere einst bei Hofe lebten und für was sie so alles gebraucht wurden.

Im ganzen Land

Im ganzen Land wird der Schlosserlebnistag gefeiert. Mit dabei sind die Schlösser Bruchsal und Mannheim, Schloss und Schlossgarten Schwetzingen, Residenzschloss Ludwigsburg, Schloss Solitude, die Grabkapelle auf dem Württemberg, Kloster Lorch, Burg Wäscherschloss, Kloster und Schloss Salem und das Neue Schloss Meersburg.

Burg Wäscherschloss aus der Luft © SSG Oliver Raatz
Burg Wäscherschloss aus der Luft © SSG Oliver Raatz

Gleich vormerken kann man den Festtag, an dem die ehemaligen Klöster im Land ihre Tore für besondere Erlebnisse öffnen: Der „Erlebnistag im Kloster“ findet in diesem Jahr am 9. Oktober statt.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Anzeige
Banner : bergzeit Wandern : 728x90