Noch bis 20. Dezember: Sonderaktion für schlösserlandKARTE

Anzeige
Banner : ROSE : Lieferbar MTB : 728x90

Mit der schlösserlandKARTE haben die Inhaber ein ganzes Jahr freien Eintritt in Sachsens schönste Schlösser, Burgen und Gärten.

Wer die digitale schlösserlandKARTE für ein Jahr im Rahmen der Sonderaktion in der schlösserlandKARTEN-App vom 1. November bis zum 20. Dezember 2022 erwirbt, erhält einen Sonderpreis mit einem Rabatt von 25 Prozent.

Kooperation von Sachsenlotto und dem Schloesserland Sachsen
Kooperation von Sachsenlotto und dem Schloesserland Sachsen

Bei Eingabe des Gutscheincodes sachsenlotto22 gibt es demnach einen Rabatt von zwölf Euro. Für 36 Euro (statt normal 48 Euro) steht das Schlösserland ein ganzes Jahr offen.

Die Laufzeit der erworbenen schlösserlandKARTE beginnt mit dem ersten Besuch in einem der Häuser oder Anlagen im Schlösserland Sachsen. Das Angebot gilt nur in der schlösserlandKARTEN-App für iOS und Android.

Das Schlösserland Sachsen wirkt weit über die Landesgrenzen hinaus„, sagt Frank Schwarz, Geschäftsführer der Sächsischen Lotto-GmbH. „Es ist wichtig, dass Kulturgut zu erhalten und allen Interessierten zugänglich zu machen.

Unter dem Motto „Voller Einsatz für Sachsen“ wirkt die staatliche Lotto-Gesellschaft für die Zufriedenheit der Kunden und für die Bereitstellung gemeinnütziger Mittel im Freistaat. So profitierte Sachsens Schlösser, Burgen und Gärten schon im Vorfeld Dank des Lotto-Prinzips.

Seit ihrer Gründung belaufen sich die Abführungen der Sächsischen Lotto-GmbH an den Freistaat Sachsen auf rund 3,2 Milliarden Euro.

Der Geschäftsführer der SBG, Dr. Christian Striefler: „Der Gedanke, eine staatliche Lotteriegesellschaft mit unseren kulturhistorischen Baudenkmalen, wie beispielsweise dem Dresdner Zwinger in Verbindung zu bringen, überrascht zunächst.

Schon August der Starke errichtete die erste Landeslotterie

Rabatt für die schloesserlandKARTE
Rabatt für die schloesserlandKARTE
Doch es besteht da eine historische Verbindung. Denn August der Starke errichtete 1713 die erste staatliche Landeslotterie in Sachsen. Warum? Bauen kostet Geld, das war auch damals schon eine zentrale Herausforderung.

Die erste Kurfürstlich-Sächsische Landeslotterie war eine Möglichkeit, benötigtes Geld zu verdienen. Und August brauchte sehr viel davon, denn seine Träume waren schier unermesslich. Werfen Sie einen Blick in die Dresden Xperience, dann sehen Sie, was damit gemeint ist.

Wir freuen uns, nun gemeinsam mit der staatlichen Lotteriegesellschaft Sachsenlotto wieder etwas für unsere historischen Baudenkmale tun zu können.“

Anzeige
Werbebanner ROSE Bikes - das neue Rennrad XLite