Clifford´s Tower mit neuem Dach und neuer Innengestaltung

Anzeige

Seit dem 2. April 2022 ist der Clifford’s Tower in York wieder für die Öffentlichkeit zugänglich, nachdem das 800 Jahre alte Wahrzeichen im Rahmen eines 5 Millionen Pfund teuren Großprojekts konserviert und im Inneren grundlegend umgestaltet wurde.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wo der Turm zuvor eine leere Hülle war, hat die Wohltätigkeitsorganisation nun eine freistehende Holzkonstruktion errichtet, die die Ruine schützt und eine neue Dachterrasse schafft, die einen herrlichen Blick über York bietet.

Im verlorenen ersten Stock des Turms werden zum ersten Mal seit der Zerstörung von Clifford’s Tower durch ein Feuer im Jahr 1684 verborgene Räume durch Laufstege zugänglich gemacht.

Blick in den neugestalteten Innenraum © English Heritage
Blick in den neugestalteten Innenraum © English Heritage

Kate Mavor, die Generaldirektorin von English Heritage, sagte: „Im Clifford’s Tower wird ein jahrhundertealtes Wahrzeichen durch neue Architektur umgestaltet, erschlossen und seine Geheimnisse gelüftet. Wir schützen den Clifford’s Tower für künftige Generationen und inspirieren mehr Menschen, seine Geschichte zu entdecken.“

Und Jeremy Ashbee, Head Properties Curator bei English Heritage, fügte hinzu: „Clifford’s Tower ist eines der bedeutendsten Gebäude Englands und fast alles, was von York Castle übrig geblieben ist, das während des Mittelalters und bis ins 17. Jahrhundert. Wir wollten dieses unglaubliche Gebäude nicht nur erhalten, sondern auch seiner faszinierenden und vielschichtigen Geschichte gerecht werden.

Eine aufregende neue Innengestaltung

Treppen und hängende Stege führen die Besucher 10 Meter hinauf zu einer neuen Dachterrasse, von der aus sie die Skyline von York genießen können.

Auf dem Weg nach oben werden die Besucher mit den faszinierenden architektonischen Details des Turms konfrontiert und können eine königliche Kapelle und – erstmals seit dem 17. Jahrhundert – eine eigens für Heinrich III. gebaute Toilette erkunden.

Der neue Innenraum und die Dachterrasse von Clifford’s Tower wurden von Hugh Broughton Architects, einem führenden zeitgenössischen Architekturbüro, entworfen.

Die ausgeklügelte Konstruktion wird von vier schlanken Holzsäulen getragen und steht auf einem Floßfundament, das die Last verteilt, ohne die archäologischen Überreste unter dem Turm zu beeinträchtigen. Das Büro hat eng mit dem auf Denkmalschutz spezialisierten Architekturbüro Martin Ashley Architects zusammengearbeitet, um einen Entwurf zu entwickeln, der sich respektvoll in das historische Bauwerk einfügt.

Der Turm im Mittelalter © English Heritage
Der Turm im Mittelalter © English Heritage

Der Turm im historischen Kontext

Neue Erläuterungen werden dazu beitragen, den Turm in den Kontext des historischen York Castle und der Stadt York selbst einzuordnen, und den Besuchern die lange und bewegte Geschichte des Turms näher bringen.

Die Besucher können die Gründung der Burg durch Wilhelm den Eroberer, die Rolle des Turms als Schauplatz des tragischen Massakers und Selbstmordes der jüdischen Gemeinde von York im Jahr 1190 – eine der schlimmsten antisemitischen Episoden in der englischen Geschichte – und die Rolle der Burg sowohl als mittelalterliche königliche Festung als auch als Garnison während des Bürgerkriegs erkunden.

Eine Klanglandschaft schafft neue Erlebnisse

Ein wesentlicher Bestandteil des neuen Konzepts ist die Klanglandschaft.

Klangschichten werden die Besucher in die Vergangenheit entführen und ihnen ermöglichen, den Turm so zu erleben, wie er zu verschiedenen Zeiten seiner langen Geschichte ausgesehen hat.

Die Besucher können fünf Schlüsselmomente dieser Geschichte mit Hilfe der Stimmen von Anwohnern nachempfinden, die die Geschichten fiktiver Figuren zum Leben erwecken, die jeweils ein anderes Kapitel der Turmvergangenheit darstellen.

Eine umfangreiche Konservierung durch English Heritage

Clifford’s Tower in York © English Heritage
Clifford’s Tower in York
© English Heritage
Im Rahmen des Projekts von English Heritage wurde der Turm auch konserviert.

Da er mehr als 300 Jahre lang der Witterung ausgesetzt war, wurden sein durch Feuer beschädigtes Mauerwerk, die Wände, die Turmtreppe, die Schießscharten und die Kamine sorgfältig instand gesetzt.

Die Kapelle wurde neu eingedeckt, und die geschnitzten Wappentafeln über dem Eingang zum Clifford’s Tower, die die Wappen von Karl I. und Henry Clifford, Earl of Cumberland, zeigen, wurden ebenfalls konserviert.

Bessere Zugänglichkeit für Besucher

Um die Zugänglichkeit zu verbessern, wurden zusätzliche Handläufe an den Stufen des Hügels, auf dem der historische Turm steht, angebracht und drei Rastplätze eingerichtet.

Eine Karte und eine Zeitleiste am Fuße des Hügels dienen der Erläuterung, und auf Straßenebene werden Mitarbeiter von English Heritage die Besucher in einem neuen Piaggio, einem dreirädrigen Fahrzeug, begrüßen und Informationen, Eintrittskarten und Reiseführer bereitstellen.

Mehr Infos:
Infos über Clifford´s Tower auf burgen.de
Infos zu English Heritage

Anzeige
Werbebanner ROSE Bikes - das neue Rennrad XLite