Ausstellung Magic Rococo im Schaezlerpalais noch bis 24.04.2022

Anzeige
Banner : ROSE Bikes

Das Schaezlerpalais - selbst eine Perle des Rokoko - ist ein Muss für alle, die einen Besuch in der Fuggerstadt Augsburg planen

Rokoko Festsaal des Schaezlerpalais ©Victor van der Saar / Kunstsammlungen & Museen  Augsburg
Rokoko Festsaal des Schaezlerpalais ©Victor van der Saar / Kunstsammlungen & Museen Augsburg

- besonders wenn das Museum dem Neo-Pop-Künstler Mauro Bergonzoli vom 10. Februar bis 24.April 2022 eine wunderbare Ausstellung widmet.

Rokoko - diese Spätform des Barock - steht für einen leichteren und mit mehr Verzierungen versehenen Stil. Die anmutige Schönheit ersetzt die bisherige Darstellung von Prunk und Macht.

Elegante Sinnlichkeit und fantasievolle Verspieltheit finden sich in vielen Werken dieser Zeit.

Marie-Antoinette, Acryl auf Leinwand, 40 x 30cm, 2021 © Mauro Bergonzoli
Marie-Antoinette, Acryl auf Leinwand, 40 x 30cm, 2021 © Mauro Bergonzoli

Abgeleitet von dem französischen Wort "Rocaille" oder "Muschelwerk", benannte man die Epoche nach der zur damaligen Zeit besonders beliebten Zierform der Muschel.

Marie-Antoinette im Palais

Das Schaezlerpalais ist ein typisches Rokoko-Palais mit seinen prächtigen Innenräumen. Sogar die 14-jährige Marie-Antoinette tanzte in dem zweigeschossigen Festsaal auf ihrer Reise zu ihrer Hochzeit in Versailles.

Im Zentrum der Schau steht ein Porträt mit der im Festsaal musizierenden Marie Antoinette, die 1770 tatsächlich das Schaezlerpalais besucht und geadelt hatte, und die er von Tischbeins "Bildnis einer jungen Dame" (um 1753) ableitet, einem Hauptwerk der Deutschen Barockgalerie.

Mauro Bergonzoli ist ein Virtuose der präzisen Linie und des strahlenden Kolorits. Er erfasst seine Umwelt in kräftigen Lineaturen und interpretiert sie in fröhlich-plakativer Farbigkeit, die einen manchmal schmunzeln lässt.

Carneval, Acryl auf Leinwand, 150 x 120cm, 2016 © Mauro Bergonzoli
Carneval, Acryl auf Leinwand, 150 x 120cm, 2016 © Mauro Bergonzoli
Karneval in Venedig

Gerne malt er Motive aus der alten Handelsstadt Venedig mit ihrer ganzen Pracht und Herrlichkeit.

Es ist der Blick des Pop-Artisten, mit dem er die Welt wahrnimmt. Dabei kennt er die Kunstgeschichte, spielt mit dieser oder spiegelt sie mit großer Leichtigkeit in seinen Kompositionen wider, wobei er immer wieder ironische Brechungen einzubauen versteht.

In letzter Zeit setzte sich der bei München lebende Bergonzoli mit dem Schaezlerpalais, seinen Gemälden und Räumen, aber auch der Zeit des Rokoko im Allgemeinen auseinander.

So erscheint in seinen neuen Gemälden das 18. Jahrhundert in all seinem Pomp, seiner Buntheit und Vielgestalt.

Zitate ziehen sich durch sein Werk, was etwa seine japonisierenden Paravents belegen, wie auch die venezianischen Veduten, die Canaletto paraphrasieren.

Er schafft Bildwelten, die in ihrer poppigen Lautheit ebenso an die Bildsprache von Werbeszenerien anknüpfen, wie auch an die Kunst der Comic-Zeichner, bei der auch fantastische Elemente miteingebunden sind.

Water Lilies Dyptich, Acryl auf Leinwand, 150 x 240cm, 2014 © Mauro Bergonzoli
Water Lilies Dyptich, Acryl auf Leinwand, 150 x 240cm, 2014 © Mauro Bergonzoli

Die großformatigen Seerosenstücke leitet er aus Monets Spätwerk ab und transportiert diese in die Gegenwart seines „schwäbischen Giverny“, dem idyllischen Wohn- und Schaffensort des Malers und seiner Familie bei Kirchheim.

Der geborene Mailänder Mauro Bergonzoli erblickte an Heiligabend des Jahres 1965 das Licht der Welt. Er hat zahlreiche internationale Ausstellungen und Ausstellungsteilnahmen.

Ort:
Kunstsammlungen & Museen Augsburg Schaezlerpalais
Maximilianstraße 46
86150 Augsburg

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag von 10:00h bis 17:00h // montags geschlossen

Eintrittspreise:
7,00€ | ermäßigt 5,50€ | Jugendliche von 10 - 18 Jahre 2,00€ | Kinder unter 10 Jahre sind kostenfrei

Anzeige
Banner : ROSE : Lieferbar EBike : 728x90