Wasserschloss Unterwittelsbach – Sisi-​Schloss

Anzeige
Sisi-Schloss-Aichach_Sommeridylle_c-ErichEchter
Sisi - Schloss Aichach - Sommeridylle © Erich Echter
Sisi-Schloss-Aichach_Kleid-fuer-Selfies_c-ErichEchter
Sisi - Schloss Aichach - Kleid für Selfies © Erich Echter
Sisi-Schloss-Aichach_Stammbaum_c-ErichEchter
Sisi - Schloss Aichach - Stammbaum © Erich Echter
Sisi-Schloss-Aichach_Raum-Einfuehrung_c-ErichEchter
Sisi - Schloss Aichach - Ausstellungsraum Einführung © Erich Echter
Sisi-Schloss-Aichach_Schloesser-Kindheit_c-ErichEchter
Sisi - Schloss Aichach - Schlösser der Kindheit © Erich Echter
Sisi-Schloss-Aichach_Raum-Kindheit_c-ErichEchter
Sisi - Schloss Aichach - Raum "Kindheit" © Erich Echter
Sisi-Schloss-Aichach_Buschwindroeschen-im-Park_c-ErichEchter
Sisi - Schloss Aichach - Buschwindröschen im Park © Erich Echter
Adresse
Karte
Wissenswertes über Wasserschloss Unterwittelsbach – Sisi-​Schloss

Lesezeit: 3 min

Nur wenige Kilometer von Augsburg - eine der ältesten Städte Deutschlands und eng mit dem Namen der Fugger verbunden - entfernt, liegt das Wasserschloss Unterwittelsbach. Heute ist es ein Magnet für alle Anhänger der österreichischen Kaiserin Elisabeth, auch als Sisi bekannt. Es handelt sich um ein typisch altbayerisches Landschloss mit einer die Kapelle aus dem Jahr 1839 im neugotisch-maurischen Stil in einer zauberhaften Parkanlage.

Die erstmalige Erwähnung im Jahr 1126 galt allerdings einer anderen Burg an gleicher Stelle. Die Grafen von Sandizell - ein altes bayrisches Adelsgeschlecht - hielten den Besitz bis zum Jahr 1500. Für die nächsten 33 Jahren waren die Herren von Burgau die neuen Besitzer. Das Augsburger Kloster St. Ullrich und Afra - eine Reichsabtei des Benediktinerordens - siedelte im Jahr 1537 Benediktinermönche in den von ihnen 4 Jahre erworbenen Besitz. Sie waren es auch, die das Schloss in seiner jetzigen Gestalt umbauen ließen. Im 18. Jahrhundert war es erst für 4 Jahre im Besitz des Landesbischofs, dann kaufte es Karl IV. Pfalzgraf und Kurfürst von der Pfalz sowie Herzog von Jülich-Berg. Die Familie hielt das Anwesen bis 1811 und verkaufte es dann wieder.

Im Jahr  1838 kommt das Wasserschloss Unterwittelsbach an Herzog Max in Bayern, seinen prominentesten Bewohner. Er nutzte das Schloss als Jagdschloss und zur Erholung, es lag weit genug entfernt des Trubels der bayrischen Hofes. Obwohl es sich um ein Schloss im Renaissance- Stil handelt, nannte der Herzog  die Anlage „seine Burg“. Im nahen Oberwittelsbach stand bis 1209 die namensgebende Stammburg der Wittelsbacher.

Herzog Max in Bayern war der  Vater der späteren österreichischen Kaiserin Elisabeth („Sisi“).  Sie soll in ihrer Kindheit viele unbeschwerte Sommertage im Schloss verbracht haben, deshalb wird das Gebäude auch volkstümlich als "Sisi-Schloss" bezeichnet. Im Schlosspark soll die spätere Kaiserin begeistert mit ihrem Pony geritten sein, später war sie ja als exzellente Reiterin bekannt. Es werden auch zwei interessante Themenwege angeboten: Geschichtspfad und Lauschtour

Noch bis 1955 blieb das Schloss zwar im Besitz der Familie, diente aber auch im 2. Weltkrieg als Notunterkunft für Flüchtlinge und Vertriebene.  Ab  1955 gehörte es der Familie zu Fürstenberg, später einer Familie aus München.

Nach einem Intermezzo  als Einrichtung  für Jugendliche, erwarb die Stadt Aichach das Anwesen im Jahr 1999.  Nach einer notwendigen Restaurierung wurde es für  die Öffentlichkeit geöffnet. Als Sisi-Museum zeigt es verschiedene Sonderausstellungen und eine neue Dauerausstellung: "Kaiserin Elisabeth - ihr Leben, ihre Familie" mit der die Besucher Kaiserin Elisabeth und ihre Familie ganz persönlich kennenlernen können.

Das Sisi-Schloss ist Station der „Sisi-Straße“, einer europäischen Kulturroute, die den Lebensstationen der Kaiserin Elisabeth folgt.
Eintrittspreise
Erwachsene; 5,00€
Kinder: 2,50€
Gruppen/ermäßigt: 4,00€
Familien: 11,00€

(Stand 2020)
Öffnungszeiten
Mai bis November:
Montag bis Sonntag von 10:00h bis 18:00h
Feiertage von 10:00h bis 18:00h
nur während der Ausstellungszeit von Mai bis November

Der Park ist ganzjährig zu besichtigen.

(Stand 2020)
Alle Angaben ohne Gewähr. Öffnungszeiten können sich ändern. Bitte überprüfen Sie diese kurzfristig auf der Website.
Hotels in der Nähe
Schöne Vorschläge finden Sie hier bei unserem Partner booking.com.
Touren-Tipps
Reisetipps
  • Geld sparen - Jahreskarten + Mehrtagestickets der Bayerischen Schlösserverwaltung ermöglichen den günstigen Eintritt in über vierzig der schönsten Sehenswürdigkeiten Bayerns. Die Karten kosten für Einzelpersonen 45€, für Familien 65€. Alle Details gibt's hier.
  • Lesefutter - für die Vorbereitung der Touren sind die Führer "Bayerns Schlösser und Burgen" sowie "Frankens Schlösser und Burgen" aus dem Husumverlag sehr nützlich.
WEITERE NÜTZLICHE LINKS:
Anzeige
Banner : ROSE : Lieferbar EBike : 728x90