Château de Chambord - Symbol der Macht des Renaissancekönigs François Iᵉʳ © burgen.de

Château de Chambord

Im 12. Jahrhundert stand hier ein Jagdschloss der Grafen von Blois, doch im September des Jahres 1519 beginnt hier nach dem Abriss des alten Schlosses, der Bau des heutigen Château de Chambord, des größten und prächtigsten aller Loire-Schlösser mit einer Besucheranzahl von fast 750.000 Menschen im Jahr. König Francois I > weiterlesen

Luftbild © Chr. Bougot / La Bussiere

Château de La Bussière

Im Osten des Departements Loiret, nur 130 km südlich von Paris, erwartet das Château de la Bussière den Besucher mit seinem erstaunlichen Fischereimuseum. Die bemerkenswerte Sammlung von technischen Objekten, Kunstwerken und volkstümlichen Traditionen ermöglicht es dem Besucher, die Süßwasserfischerei im Laufe der Jahrhunderte und rund um die Welt zu entdecken. > weiterlesen

Chateau de l'Islette - Am Ufer des Indre © Chateau de l'Islette

Château de l’Islette

Schon der Name L’Islette deutet auf das Vorhandensein von Wasser hin, das Element in dem sich das Mauerwerk, das Laub und der Himmel spiegeln. Der Name bekommt einen besonderen Sinn, da die Indre das Anwesen durchquert und dem Ganzen eine unvergleichliche Schönheit verleiht. Das von den Armen der Indre umschlossene > weiterlesen

Beeindruckender Blick nach oben - Château de Beaugency

Château de Beaugency

Beaugency ist eine Gemeinde mit etwa 7.500 Einwohnern im Loire-Tal und liegt zwischen Orleans und Blois. Schon in der  Vorgeschichte und in der Römerzeit war die Region besiedelt, war hier  im 10. Jahrhundert eine karolingische Befestigung.  Ehemals im Besitz der Grafen von Blois, versuchte die französische Krone unter König Philipp > weiterlesen

Château de Vendôme - Idylle im Innenhof

Château de Vendôme

Im Süden der Stadt Vendôme überblicken die Ruinen der Burg der Grafen von Vendôme die Altstadt. Besucher betreten das Schlossgelände durch das Beauce-Tor aus dem 17. Jahrhundert, das sich zu einem schönen und weitläufigen Garten hin öffnet. Auf dem Gelände stehen die Ruinen der ehemaligen Stiftskirche Saint Georges aus dem > weiterlesen

Château de Lavardin - Traumhafte Ruine über dem Ort

Château de Lavardin

Der kleine Ort von Lavardin gehört heute zu den „Plus beaux villages de France“ – den schönsten Dörfern Frankreichs, mit seiner romantischen Burgruine, den mittelalterlichen Häusern und der gotischen Brücke, die am Ende des 12. Jahrhunderts oder Anfang des 13. Jahrhunderts erbaut wurde. Dier Brücke ist 56 Meter lang, ruht > weiterlesen

Chateau de Meung-sur-Loire, Nordseite

Château de Meung-sur-Loire

Zwischen der Petite Beauce und der Sologne, am rechten Ufer der Loire, dominiert das Château de Meung-sur-Loire die kleinen Bäche der Mauves. Man nennt es auch das Schloss der zwei Gesichter, mit einer mittelalterlichen Fassade und einer Fassade aus dem 18. Jahrhundert und es gilt als eines der größten und > weiterlesen

Chateau Montresor (Loire) in der Nachmittagssonne - burgen.de

Château de Montrésor

In einem Ort, der zu den schönsten Dörfern Frankreichs gezählt wird, liegt das Château de Montrésor. Es gilt als die slawische Seele im Herzen der Touraine mit seiner mittelalterlichen Festung und dem Renaissanceflügel mit dem Interieur aus dem 19. Jahrhundert aus der Zeit des Grafen Branicki, eines polnischen Exilanten. Für > weiterlesen

Fougèrè sur Bievre, Loiregebiet - Haupteingang im Ort

Château de Fougères-sur-Bièvre

Das Château de Fougères-sur-Bièvre liegt etwa fünfzehn Kilometer von Blois entfernt am Ufer des Flüsschens Bièvre. Im Jahr 1030 gehörte die Herrschaft Fougères einem Vasall des Grafen von Blois. Aus dieser Zeit stammt der älteste Teil der Anlage, der viereckige Bergfried mit seinem steilen Dach. Während des Hundertjährigen Krieges fiel > weiterlesen

Chateau de Montpoupon, Loire (Frankreich) - Ansicht Innenhof

Château de Montpoupon

Im Herzen der Touraine liegt das Château de Montpoupon. Ein Besuch, der die Besucher in die familiäre Intimität der Schlossbesitzer eintauchen läßt. Man schreitet durch Räume, die noch immer reichhaltig eingerichtet sind: Vom Esszimmer mit den sogenannten Trauerbalken in grau und schwarz und seinem üppig gedeckten Tisch bis zum obligatorischen > weiterlesen

Château de Villesavin, Loiretal - Haupteingang

Château de Villesavin

Das Château de Villesavin gelegen im Tal der Loire, nahe den Ufern des Flüsschens Beuvron, liegt nur etwa 2 Autostunden von Paris entfernt. Zu den bekannten Schlössern wie  Châteaux de Chambord (9 km), Château de Cheverny  (7 km) und Château Royal de Blois (15 km) sind es nur kurze Entfernungen. Es wurde > weiterlesen

Chateau de Villandry, Loire (Frankreich) - Wintergrass

Château de Villandry

Das Château de Villandry, ca. 15 Kilometer westlich der Stadt Tours gelegen, ist seit der Renaissance bewohnt. Jeder Bewohner wie Jean Le Breton, Finanzminister unter König François I, oder Marquis de Castellane, Gesandter von Louis XV, oder Jérôme Bonaparte, Bruder von Napoléon I und Joachim Carvallo trugen ihren Teil dazu bei aus Villandry eines > weiterlesen

Cité royale de Loches

Der Schlossberg über dem Fluss Indre umfasst mit seiner 2 Kilometer langen Mauer nicht nur das Könisschloss  aus dem 14. Jahrhundert, sondern auch die Stiftskirche Saint-Ours  aus dem 12. Jahrhundert und am anderen Ende den Donjonkomplex aus dem 11. Jahrhundert. Schon aus neolithischer Zeit gibt es Besiedelungsfunde und aus gallorömischer > weiterlesen

Chateau Guillaume Rückseite - angeblich hat Eleonore von Aquitanien hier ihre Kindheit verbracht

Château Guillaume

Im ehemaligen Herzogtum Berry gelegen, scheint Château Guillaume die nahe liegende Gemeinde Lignac und das Tal des Flusses Allemette schon seit langer Zeit zu beherrschen. Die Burg wurde von William X., Graf von Poitou und Herzog von Aquitanien, in den Jahren 1087 und 1112 errichten lassen. Als Sohn des unter > weiterlesen

Château de Sully-sur-Loire

Mittelalterliche Festung und Wohnsitz der Herzöge von Sully Seit 700 Jahren beherrscht das Schloss mit seinen Türmen und Mauern, umgeben von einem Wassergraben die Region. Bekanntester Besitzer war Maximilien de Béthune (1560 bis 1641), Herzog von Sully und Minister von Henri IV, dem französischen König. Das Château besteht aus zwei > weiterlesen

Château d’Ainay-le-Vieil

Im Mittelalter an der Grenze zwischen  Aquitanien und Frankreich gelegen, baute man Château d’Ainay-le-Vieil an einem strategisch wichtigen Ort, welcher zuvor schon seit gallo-römischer Zeit besiedelt war. Erwähnt wird das Château am Ende des 11. Jahrhunderts. Die Familie Bourbon ließ es angeblich erbauen. Später geht der Besitz an die Familie > weiterlesen

Château Ussé, die Heimat Dornröschens © burgen.de

Château d’Ussé

Bereits im 11. Jahrhundert wird diese Stelle unter dem Nahmen Ucerum erwähnt, strategisch gut gelegen am Rand des Waldes von Chinon, an der wichtigen Handelstrasse von Chinon nach Tours und direkt am südlichen Ufer des Flusses Indre. Es gibt sogar Hinweise auf eine Besiedlung in prähistorischer und römischer Zeit. Die > weiterlesen

Château de Talcy, Aufnahme vom Garten aus

Château de Talcy

Inmitten der fruchtbaren Ebene der Petite Beauce steht in dem kleinen Dorf Talcy das ebenso genannte Schloß. 25 km vom prächtigen Königsschloss in Blois gelegen, kann man hier ein charmantes Wohnschloss aus dem 16. Jahrhundert mit Inneneinrichtungen aus dem 18. Jahrhundert besuchen, so als hätten die Bewohner es gerade erst > weiterlesen

Haupttor, Château de Selles sur Cher, Loire

Château de Selles sur Cher

Selles sur Cher war schon immer ein bedeutender strategischer Punkt, hier führte eine wichtige Handelsstraße über den Fluss. Siedlungen gab es hier schon in römischer Zeit und dem frühen Mittelalter. Die erste Befestigung wurde von Thibault de Champagne, dem Grafen von Blois im Jahr 935 gebaut, ein Turm auf einem > weiterlesen

Blick aus dem Garten: Chateau de Rivau, Loiregebiet

Château du Rivau

Schon im 13. Jahrhundert stand hier eine Burg, doch erst 1445 ließ Pierre de Beauvau die Burg befestigen. Seine Braut, Anne de Fontenay hatte das Anwesen 1438 als Mitgift in die Ehe gebracht. Pierre de Beauvau war erster Kammerherr von Karl VII und stammte aus einer Familie, die schon lange > weiterlesen