Ein Besuch auf Schloss Mosigkau

Lade Karte ...

Wann
08.04.2015
16:00 - 17:30

Location
Schloss Mosigkau
Knobelsdorffallee 2-3
06487 Dessau-Rosslau
Sachsen-Anhalt

Deutschland

Kategorie(n)


Ein Besuch bei Anna Wilhelmine Prinzessin von Anhalt-Dessau in ihrem Sommersitz Schloss Mosigkau
Sonderführung von Kristina Schlansky, Abteilung Schlösser und Sammlungen der KsDW

Preis: 7,50 €
Anmeldung im unter: 03 40–52 11 39 oder 0340-64 61 50

Das nur wenige Kilometer westlich vom Dessauer Zentrum gelegene Schloss Mosigkau gilt als Perle des Rokoko. Es ist in Mitteldeutschland der einzige zu großen Teilen erhaltene Schlossbau des Spätbarocks. Erbaut wurde es 1752 bis 1757 von Prinzessin Anna Wilhelmine (1715–1780), der Lieblingstochter von Fürst Leopold I. von Anhalt-Dessau (1676–1747). Er hatte ihr das Stubenrauchsche Gut samt der Ländereien geschenkt und mit der großzügigen jährlichen Apanage in Höhe von 15.000 Reichstalern dafür gesorgt, dass die unverheiratete Prinzessin ihren Bauherren- und Repräsentationswünschen sowie einem gehobenen Lebensstil in Mosigkau nachkommen konnte. Trotz der überlieferten Sittsam- und Sparsamkeit der Bauherrin darf davon ausgegangen werden, dass die Sommerresidenz bereits zu ihren Lebzeiten ein Ort für muntere Geselligkeit war. Schloss und Garten waren für höfische Vergnügungen wie Spiel, Tanz und Konversation einfach wie geschaffen, ein Ort herzlicher Geselligkeit.

Im Jahr 2011 wurden im Schloss Mosigkau zwei weitere Räume erschlossen, die bis dahin unzugänglich waren. Durch entsprechende Veränderungen der Zimmereinrichtungen ist es seither möglich, die alte Raumstruktur des Schlosses Mosigkau neu zu erleben.

In der Sonderführung erfahren die Besucher einiges über die höfischen Zeremonien, die Raumaufteilung und die organisatorischen Abläufe in einem Schloss des 18. Jahrhunderts. Manche offene Frage lässt sich durch die veränderte Raumeinrichtung nun besser beantworten.

Wer durfte die Prinzessin in ihrem Sommersitz besuchen?
Wie verlief ein solcher Besuch?
Wie vertrieben sich die auf Audienz wartenden Bittsteller ihre Wartezeit bis zur angemeldeten Audienz in den unteren Vorzimmern der Prinzessin?
Wie wohnte und arbeitete die Hofdame und spätere Hofmeisterin Eleonore Bernhardine von Printzen, die Vorgesetzte des weiblichen Hofstaates und Freundin der Prinzessin Anna Wilhelmine?

Neugierige Besucher sind herzlich willkommen! Da die Teilnehmerzahl beschränkt ist, empfehlen wir eine telefonische Anmeldung unter 0340–52 11 39 oder 0340–64 61 50.



Weitere Veranstaltung in Schloss Mosigkau:

  • Keine Termine für diesen Veranstaltungsort
  • Hinterlasse jetzt einen Kommentar

    Kommentar hinterlassen

    0 Shares
    Share
    Tweet
    +1