12tes Ritterspektakulum auf Burg Kriebstein

Lade Karte ...

Wann
13.05.2017 - 14.05.2017
ganztags

Location
Burg Kriebstein
Burg
09648 Kriebstein
Sachsen

Deutschland

Kategorie(n)


Auf einen steilen Felsen über der Zschopau erhebt sich die 600 Jahre alte, spätgotische Burg Kriebstein. Erbaut wurde sie 1384 als Wohn- und Herrschaftssitz. Neben der Burgkapelle, dem Kriebsteinzimmer und dem 45 Meter hohen Wohnturm kann man in der umfangreichen Dauerausstellung vieles über die Burggeschichte erfahren. Mit dem Eintritt zum Ritterspektakulum wird den Burggästen ebenfalls der Zutritt zum Museum gewährt, ein besonderes Angebot des Spektakulums.

Gefechtbild Rittergruppe Herold, Burg Kriebstein (c) coex
Rittergruppe Herold zeigt auf Burg Kriebstein die hohe Kunst des Schwertkampfes
Erlebet in außergewöhnlicher Kulisse einen historischen Marktalltag mit einem bunten Marktgeschehen wie einst, ein Spektakel für’s Auge, Ohr und auch für den Magen.

Handwerker, gekleidet wie einst, kann man bei der Ausübung alter Handwerkskünste bestaunen und sogar selbst Hand anlegen. Unter den vielen Handwerker- und Händlerständen kann man unter anderem den Schmied, den Töpfer und den Steinmetz mit einer Getreidemühle für Kinder sehen.
Sie alle zeigen ihr Können und bieten ihre selbstgefertigten Waren zum Kaufe feil. Bei Peter Bobe wird ein Brei aus Wasser und Lumpen gemengt, welcher in richtiger Menge abgeschöpft zum Ziele führt. Hier kann sich jeder ein eigenes Büttenpapier herstellen.
Seilgeschirr und Leitholz gehören neben dem Garn zu den wichtigsten Hilfsmitteln der Seilerei. Beim Spannen und Drehen kann man der Seilerin über die Schulter schauen oder mit ihr gemeinsam ein Springseil drehen.

Wie es Sitte und Brauch war im Mittelalter, finden sich an diesen Tagen allerley Künstlervolk auf dem Markte ein, um das Volk auf das Trefflichste zu unterhalten. So wird „Die Bertholdin“ besonders den kleinen Burggästen mittelalterliche Geschichten nahe bringen. Sie spielt für und mit dem Volk Theater. Manch gar eigenartigen Tanz, alte Weisheiten und mittelalterliches Brauchtum lässt sie erleben.

Unter den Gästen mischt sich auch Gaukler „Ferdinand Freudensprung“, welcher mit loser Zunge Dinge sagt, dass selbst die wohlgeborenen Herren umherspringen und sich die Wämster halten.

Gruppenfoto Ohrenpeyn, (c) coex
Ohrenpeyn auf Burg Kriebstein (Sachsen); (c) coex
Im Zentrum dieses bunten Treibens aber stehen die Musikanten mit ihren alten Liedsätzen und mittelalterlichen Melodeyen. Die Spielleut von „Ohrenpeyn“ & „Nagelford“ spielen die Musik des Mittelalters, wohltuend dem Ohre, mitreißend zum Tanze aber auch leise fürs Gemüt.

Die „Rittergruppe Herold“ zeigt die hohe Kunst des Schwertkampfes und mittelalterliche Kampfszenen. Spannend und aktionsgeladen bis zur letzten Minute.

Der Mensch im Spiel mit der Urgewalt – Flammen, Funken, feurige Kreise – Spannung und Faszination pur gibt es des Abends auf dem Platze zu erleben.
Kommet, sehet und staunet das Abendspektakel, bei dem das Feuer nur so in die Luft geworfen wird, so dass dem Volke die Mäuler offen stehen.

Für die Gaumenfreuden der Gäste ist bestens gesorgt. Garküchen und Tavernen stehen bereit, die Lager sind zum Bersten gefüllt und laden bei Ritterbier, Met, bei Braten und Fladen, Knoblauchbrot oder anderen Köstlichkeiten zum Verweilen und Schlemmen ein.



Weitere Veranstaltung in Burg Kriebstein:

  • Keine Termine für diesen Veranstaltungsort
  • 1 Shares
    Share
    Tweet1
    +1