Kirchenburg Moșna (deutsch Meschen, ungarisch Muzsna)

Kirchenburg Moșna (deutsch Meschen, siebenbürgisch-sächsisch Mäschen, ungarisch Muzsna oder Szászmuzsna) , RumänienMeschen wird 1283 erstmals urkundlich als Musna erwähnt. Lange Zeit konkurrierte Meschen mit dem nahegelegenen Mediasch und mit Birthälm um die Erlangung der Stadtrechte und die Vorherrschaft im Mediascher Stuhl. Seit 1495 durften Jahr- und Wochenmarkte abgehalten werden.

Kirchenburg Moșna (deutsch Meschen, siebenbürgisch-sächsisch Mäschen, ungarisch Muzsna oder Szászmuzsna) , RumänienKirchenburg

Die Kirche wird im 15. Jh. durch eine Kirchenburg umgeben, die größtenteils ihren ehemaligen Umfang und Charakter bewahrt hat. Die inneren Ringmauern sind durchschnittlich 9m hoch.

Texte © Bezirkskonsistorium Mediasch, Fotos © Alexander Kloos

Weitere Infos: