Wie ein holländisches Dorf Geschichte schrieb

 

Goejanverwellesluis in Hekendorp bei Gouda
Goejanverwellesluis in Hekendorp bei Gouda

 

 

 

 

 

 

 

 

Diese Aufnahmen zeigen die „Goejanverwellesluis“ in dem kleinen holländischen Dörfchen „Hekendorp“ in der Nähe von Gouda. Der kleine Ort wurde bereits im Jahr 1280 zum ersten Mal erwähnt, aber in die europäische Politik griff er erst im Jahr 1787 ein. Wilhelmina von Preussen, verheiratet mit Wilhelm V., dem sogenannten „Statthalter“ in den Niederlanden und Schwester des preussischen Königs, wurde an dieser Schleuse von patriotischen Rebellen an der Überfahrt gehindert und einige Zeit in einem Bauernhaus an der Schleuse festgehalten.

Sie war darüber sehr erbost und bat ihren Bruder einzugreifen. Am 13. September 1787 fiel die preussische Armee mit 20.000 Mann in den Niederlanden ein. Das Ziel war wohl eher, die Position des Statthalters wieder zu stärken, der Vorfall mit Wilhelmina war vielleicht der letzte Auslöser.

Heute gibt es gleich neben der Schleuse eine Fussgängerbrücke, die nach Wilhelmina von Preussen benannt ist.

Das Haus an der Schleuse, in dem Wilhelmina festgehalten wurde.
Das Haus an der Schleuse, in dem Wilhelmina festgehalten wurde.

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

0 Shares
Share
Tweet
+1