Tuffsteinbrunnen im Botanischen Garten Karlsruhe entdeckt

Im Rahmen der gegenwärtigen Renovierung der Schauhäuser im Botanischen Garten in Karlsruhe kamen bei Sanierungsarbeiten die Reste einer grossen Brunnenanlage aus dem 19. Jahrhundert zum Vorschein. Das als „Kakteenhaus“ bekannte Gebäude war früher das Schauhaus für Kamelien und Sukkulenten.

Der Brunnen befindet sich am sogenannten „Kakteenhügel“. Es handelt sich um eine Felsenwand, in die in 2 Meter Höhe ein Wasserbassin eingelassen ist. Von dort fliesst das Wasser in kleinen Kaskaden über die Felsen und wird unten von einem weiteren Bassin wieder aufgefangen. Den Eindruck des Wasserfalls verstärken noch weitere Elemente, etwa dekorativ in der Wand vermauerte Flusskiesel und Muscheln – ganz im Sinn des damals herrschenden Historismus.

Der erste Abschnitt der Renovierungen soll pünktlich bis zum Stadtjubiläum im Mai abgeschlossen sein. Danach folgen die Sanierung von Palmenhaus und Tropenhaus.

 Zur Webseite des Botanischen Gartens

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

2 Shares
Teilen
Twittern2
+1