Schloss Solitude feiert 250-jähriges Jubiläum

Schloss Solitude
Schloss Solitude

Exakt am 15.11.1763 wurde laut dem Hofdiarum der Grundstein für das Lustschloss in den Höhen von Stuttgart gelegt. Zunächst war als es Jagdschloss geplant, wurde jedoch schnell zu einem schmucken Ensemble mit mehreren Gebäuden und einem grossen Schlossgarten ausgebaut – von Solitude (Einsamkeit) konnte also keine Rede sein.

Zuständig für die Gartenanlagen und Obstgärten, die einst nahezu so gross wie die gesamte Stuttgarter Innenstadt waren, war zeitweise auch Johann Caspar Schiller, der Vater des Dichters Friedrich Schiller.

Leider ist von den weitläufigen Anlagen heute nicht mehr allzu viel erhalten geblieben, ein Besuch des wunderbaren Schlosses mit der exponierten Lage lohnt sich aber auf jeden Fall!

Zur Webseite von Schloss Solitude

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

0 Shares
Teilen
Twittern
+1