Schloss Hartenfels eröffnet neue Dauerausstellung

Torgauer Wappen

Im Mittelpunkt der neuen Ausstellung „Standfest. Bibelfest. Trinkfest. Johann Friedrich der Großmütige“ steht der letzte Ernestiner Kurfürst. Er lebte von 1503 bis 1554 und spielte in der damaligen Geschichte eine wichtige Rolle.

Von 1532 bis 1547 war er Kurfürst von Sachsen und verlor die Kurwürde 1547 und war bis zu seinem Tode nunmehr nur noch Herzog des ernestinischen Landesteils.

In einem Rundgang lernen Besucher die Schlossgeschichte kennen und werden bei von den wichtigsten Schlossbewohnern begleitet: von Kurfürst Johann Friedrich von Sachsen und seiner Gemahlin Sibylle.

Die Führung umfasst den Flaschenturm, die Kurfürstlichen Gemächer und die Fürstenempore in der Schlosskapelle. Die Ausstellung wird am Tag des Offenen Denkmals, am 10. September 2017, mit einem bunten Programm eröffnet.

Zur Webseite von Schloss Hartenfels