Ritter und Spielleute in Angelbachtal

19. Mittelalterliches Spektakulum und Ritterfest am 11. und 12. August

Früh übt sich – bei „Lehmanns Turnier für kleine Ritter“ haben bereits die Jüngsten die Möglichkeit, sich in den ritterlichen Disziplinen des Zweikampfs zu messen. Damit ihnen beim Schwertkampf oder Lanzenstechen nichts passiert, sind die „Waffen“ dick gepolstert.

Erster Auftritt der Ritter
Anders bei den nach historischen Vorbildern geschmiedeten Schwertern des „Würzburger Greifenpacks„. Wenn sich die Ritter zwei Mal am Tag einen Schaukampf liefern, dann klirrt Stahl auf blankem Stahl. Dann schützen Rüstung, Helm und Handschuhe die edlen Herren vor ernsthaften Blessuren, denn die Gefechte sollen schließlich nur der Übung dienen und nicht zum Ernstfall werden.

Wenn das Signal des Herolds ertönt, dann ziehen auch die Ritter der „Turneydrachen“ hoch zu Ross mit Bannern und Wimpeln in die Arena ein. Sie bestreiten die Königsdisziplin aller ritterlichen Vergnügungen: das Ritterturnier! In zahlreichen Disziplinen gilt es, Schnelligkeit und Geschicklichkeit zu erproben – beim Ringelstechen den Laubkranz treffen, aus vollem Galopp die Sau aufspießen, die Häupter der Sarazenen von der Schranke hauen, den Roland treffen, ohne seinen Morgenstern in den Rücken zu bekommen.

Ringelstechen in vollem Galopp!
Mann gegen Mann heißt es beim Gestech, wo jeder Ritter versuchen wird, den anderen „in die Schranken zu weisen“, um die Gunst seiner Dame und des Publikums zu erlangen. Sind die Lanzen zersplittert und noch kein Ritter am Boden, dann wird mit Schwert und Schild weiter gestritten.

Wer kämpft, soll auch feiern, daher spielen die Spielleute immer wieder zum Tanz auf. „Fabula Aetatis“ lassen die Dudelsäcke und Trommeln ertönen, mischen schottische und bretonische Spielweisen mit bewährter mittelalterlicher Marktmusik. Bei „Donner-Trummel“ dominieren Tanzlieder, in die sich bisweilen auch orientalische Klänge mischen, kunstvoll dargeboten auf zahlreichen Blas- und Saiteninstrumenten.

Neben Rittern und Spielleuten sorgen zahlreiche Händler, Handwerker, Gaukler und Lagergruppen dafür, das Mittelalterliche Spektakulum am 11. und 12. August in Angelbachtal zu einem denkwürdigen Ereignis werden zu lassen. Mehr zum Programm findet sich auf www.ritterfest-angelbachtal.de, Karten sind im Vorverkauf vergünstigt erhältlich.

Fotos: (c) Histotainment GmbH

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen