Residenzschloss Ludwigsburg: Neue Führung

Residenzschloss Ludwigsburg - das Zentrum des Barockjahres 2015

Frauen im Schloss: Neue Führung erzählt weibliche Lebensgeschichten

„Ein Königreich für ein Frauenzimmer“ – so lautet der Titel der neuen Sonderführung in Schloss Ludwigsburg. Der Rundgang zeigt die Lebensgeschichten von Frauen, von denen sich heute noch die Spuren im Schloss finden – etwa in den zahlreichen Gemälden und Porträts. Am 25. Juni hat die neue Sonderführung in Schloss Ludwigsburg mit Regina Kemle ihre Premiere.

FRAUENSCHICKSALE IM SCHLOSS
Reiche Bräute, Geliebte, Mütter und Garantinnen für die Thronfolge, politisches Unterpfand: Die Frauen, auf deren Spuren man in Schloss Ludwigsburg stößt, haben alle ihre ganz eigene Geschichte. Und immer sind sie auch ein Teil der großen Geschichte des Schlosses und des Landes. Die neue Führung in Schloss Ludwigsburg macht sich auf die Suche nach ihren Lebensgeschichten. Mit dabei sind natürlich die Damen aus dem Hochadel, Johanna Elisabetha von Baden-Durlach, die unglückliche Frau des Stadtgründers Herzog Eberhard Ludwig. Oder Katharina, die als Tochter von König Friedrich aus politischen Gründen den jüngsten Bruder Napoleons heiraten musste – der Beginn einer Odyssee durch halb Europa. Tragische Schicksale sind es oft, die sich hinter den glänzenden Porträts in den Schlossräumen in Ludwigsburg verbergen.

ILLUSTRE NAMEN, VERGESSENE BIOGRAFIEN
Königin Charlotte Mathilde von Württemberg, eine geborene Prinzessin von England, Zarin Elisabeth von Russland, Maria Augusta von Thurn und Taxis, Friederike Sophie Dorothee von Brandenburg-Schwedt, Augusta Carolina von Braunschweig-Wolfenbüttel, Pauline von Württemberg, Zarin Maria Feodorowna – lauter illustre Damen. Wer aber war Eberhardine Luise von Württemberg? Und wer kennt noch die Geschichte der Weiber von Weinsberg oder gar die der Kampaspe, Geliebte des siegreichen Alexander? Die neue Führung verspricht einen ungewöhnlichen Blick auf die Geschichte – und vor allem anrührend lebendige Geschichten.

NEUE FÜHRUNG MIT REGINA KEMLE
Viele der Schlossbesucher kennen Regina Kemle – allerdings nicht in ihrer alltäglichen Kleidung: Sie führt im historischen Kostüm erfolgreich als „Mätresse Amanda“ im Schloss. „Mich haben diese alltäglichen Lebensgeschichten der Frauen am Hof immer interessiert“, sagt Regina Kemle. Schon seit einigen Jahren gilt die Aufmerksamkeit der Forschung nicht mehr nur den regierenden Männern, die Blickrichtung der Historiker hat sich geändert. „Die Frauen, um die es bei meiner Führung geht, spielten die unterschiedlichsten Rollen in der Gesellschaft“, erläutert Regina Kemle. „Kaiserinnen, Königinnen und bürgerliche Frauen. Töchter, Ehefrauen, Mütter und Schwestern. Hochgeehrte ebenso wie Verstoßene“, zählt sie auf. Und kuriose Lebenslinien und amüsante Lebensgeschichten seien auch darunter. „Anhand der Gemälde, die wir bei der Führung passieren, erzähle ich von der besonderen Lebenssituation der Frau, die im Bild gegenwärtig ist.“

ZUM SCHLUSS BESUCH IM MODEMUSEUM
Die Führung berührt in einem weiten Rundgang die Räume im Alten Hauptbau, den Riesenbau, die Ahnengalerie, das Appartement von Königin Charlotte Mathilde und das von König Friedrich, passiert die Bildergalerie und endet im Modemuseum. „Das ist das Sahnehäubchen bei der neuen Führung“, erklärt Regina Kemle. Wer mag, kann sich dann im Anschluss an den Rundgang mit Audioguide noch länger im Modemuseum aufhalten: Der Besuch ist im Führungspreis enthalten. Die Führungspremiere findet am 25. Juni 2016 statt.

ALLE TERMINE DIESER FÜHRUNG
Samstag, 25. Juni 2016, 13.00 Uhr
Montag, 3. Oktober 2016, 14.00 Uhr
Eine Sonderführung dauert in der Regel 90 Minuten.

TREFFPUNKT UND KARTENVERKAUF
Schlosskasse Residenzschloss

INFORMATIONEN UND ANMELDUNG
Residenzschloss Ludwigsburg
Schlossstraße 30
71634 Ludwigsburg
Telefon +49 (0) 71 41 . 18 20 04
Telefax +49 (0) 71 41 . 18 64 50
info@schloss-ludwigsburg.de

PREIS
Erwachsene 9,00 €
Ermäßigte 4,50 €
Familien 22,50 €

Offizielle Website von Schloss Ludwigsburg


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen