Aufruf zum Einsenden von Videosequenzen zur Bedeutung des Welterbes in Deutschland

Mittelrhein. In diesem Jahr findet die Sitzung des UNESCO-Welterbekomitees in Deutschland statt, genauer gesagt in Bonn. Im Vorfeld der 39. Sitzung des UNESCO-Welterbekomitees (http://www.39whcbonn2015.de/) veranstaltet die Deutsche UNESCO-Kommission (DUK) – als Kooperationspartner des Auswärtigen Amts – zusammen mit dem Land Rheinland-Pfalz das Young Experts Forum 2015 (YEF). Das Forum ist Teil des Welterbebildungsprogramms des UNESCO-Welterbezentrums und wird vom Auswärtigen Amt finanziert. Das Young Experts Forum findet vom 18. bis 29. Juni 2015 im Oberen Mittelrheintal und in Bonn statt. An dem Forum werden ca. 30 Welterbe-Nachwuchsexperten im Alter von 20 bis 30 Jahren aus allen Weltregionen teilnehmen. Weitere Informationen finden Sie auch auf der englischsprachigen Webseite http://www.39whcbonn2015.de/yef.html. Der Zweckverband Welterbe Oberes Mittelrheintal organisiert im Rahmen des Young Experts Forums an drei Tagen praktische Arbeitseinsätze, die Techniken und Wissen zum Erhalt von Welterbe-Stätten vermitteln werden (20. bis 22. Juni).

Um den internationalen Nachwuchsexperten einen Einblick in die Vielfalt der Welterbestätten in Deutschland zu vermitteln und jungen Menschen in Deutschland die Möglichkeit zu geben, ihre Begeisterung für das Welterbe mit internationalen Gleichgesinnten zu teilen, produziert die Deutsche UNESCO-Kommission einen zehnminütigen Kurzfilm. Dafür lädt die DUK 18 bis 27-jährige Menschen (Alter ist kein Ausschlusskriterium) ein, mit ihrem Smartphone in einem 20 bis 30-sekündigem Video sowie auf einem charakteristischen Foto zu zeigen, was sie mit „ihrer“ Welterbestätte verbinden. Die Deutsche UNESCO-Kommission wählt die 20 schönsten und mitreißendsten Videosequenzen aus. Professionelle Mediengestalter verbinden die ausgewählten Szenen von den einzelnen Stätten zu einem stimmigen Kurzfilm.

Der 10-minütige Kurzfilm wird während der offiziellen Eröffnungsveranstaltung des Young Experts Forum gezeigt – darunter auch Vertretern des Auswärtigen Amts, der UNESCO und dem Land Rheinland-Pfalz. Nach dem YEF wird der Film auf der Webseite und dem YouTube-Kanal der Deutschen UNESCO-Kommission der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Der Aufruf ist online zu finden auf der Webseite der Deutschen UNESCO-Kommission:

http://www.unesco.de/kultur/2015/welterbe-kurzfilmprojekt.html

sowie auf dem Blog zur 39. Sitzung des UNESCO-Welterbekomitees:

http://www.39whcbonn2015.de/blog/blog-details.html?tx_news_pi1%5bnews%5d=19&tx_news_pi1%5bcontroller%5d=News&tx_news_pi1%5baction%5d=detail&cHash=3b5182d71fdda10d6386e67d612452b5

und auf der Facebook-Seite

https://www.facebook.com/39whcbonn2015?fref=nf  der 39. Sitzung des UNESCO-Welterbekomitees

Der Einsendeschluss für die Videosequenzen ist der 6. Mai 2015.

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

0 Shares
Share
Tweet
+1