Wernigerode

Schloss Wernigerode, Sachsen-Anhalt (Deutschland)

Die Geschichte von Schloss Wernigerode

Am Harz gelegen findet sich diese Perle deutscher Schlösser – ursprünglich eine Burg, die den deutschen Kaisern Sicherheit bot. Aufbauend auf einer ersten Festungsanlage aus dem 13. Jahrhundert (1213, castrum wernigerode) wurde die ursprüngliche Grafenburg im ausgehenden 15. Jahrhundert stark im gotischen Stil erweitert.

Im 16. Jahrhundert wurde die Burg dann zu einer Renaissancefestung umgebaut, wovon heute – ebenso wie vom gotischen Stil – Überreste verkünden. Im 30-jährigen Krieg wurde die Feste schwer beschädigt, um dann im auslaufenden 17. Jahrhundert erneut auf- und ausgebaut zu werden.

Schließlich ließ Graf Otto zu Stolberg-Wernigerode die Festung von 1862 bis 1883 maßgeblich umbauen – seine Stellung als Vizekanzler Bismarcks gab ihm die Möglichkeiten an die Hand. Der Architekt Carl Frühling schuf damit ein beeindruckendes Schloßensemble mit beeindruckender Liebe zum Detail, innen wie außen.

Seit 1930 ist das Schloß teilweise der Öffentlichkeit zugänglich (ca. 40 Räume) – hier finden Sie Beispiele für die Wohnkultur deutschen Hochadels im ausgehenden 19. Jahrhundert.

Im Aufgang zum Schloss findet sich ein kleines Geschäft, in dem man sich mit den üblichen Tourismusdingen versorgen kann: Von Waffen über Rüstungen bis hin zu Dokumenten zum Schloss und seiner Geschichte.

Darüber hinaus ist sicherlich interessant, dass man auf dem Schloss Ferienwohnungen mieten (der Harz ist ja bekanntlich ein hervorragendes Wandergebiet) und – für die schönste Feier des Lebens – auch heiraten kann.

Schloss Wernigerode

Am Schloß 1
38855 Wernigerode
Sachsen-Anhalt

Mehr Informationen zu Schloss Wernigerode

Telefon: +49-(0)3943-553030

Öffnungszeiten
Mai bis Oktober: Täglich 10.00 bis 18.00 Uhr (letzter Einlass 17.30 Uhr)
November bis April: Dienstag bis Freitag 10.00 bis 16.00 Uhr Sonnabend, Sonntag und an Feiertagen 10.00 bis 18.00 Uhr (letzter Einlass 17.30 Uhr)

Anfahrt
Wernigerode liegt am Nordrand des Harzes, an der B6, das Schloss ist liegt auf einem Berg über der Stadt und ist schon von weitem zu sehen. Unterhalb des Schlosses befindet sich ein Parkplatz, von welchem eine „Bimmelbahn“ bis zum Schlosstor fährt.

Preise
Der Eintritt kostet 4,50 €, Kinder (6-14 Jahre) zahlen 2,00 €. Führungen sind auch für Individualgruppen möglich.

Veranstaltungen

  • 16.09.2017 … 4. Wernigeröder SchloßRocknacht
  • 15.11.2017 … Gräfin Anna bittet zum Tee auf Schloss Werningerode
  • 25.12.2017 - 03.01.2018 … 7. WinterSchloß Wernigerode 2017
  • Hinterlasse jetzt einen Kommentar

    Kommentar hinterlassen

    0 Shares
    Teilen
    Twittern
    +1