Wachau

Schloss Wachau in Sachsen (Deutschland)

Geschichte des Schloss Wachau

1218 – urkundliche Erwähnung der ersten Wasserburg auf der künstlich angelegten Insel

1527 – Melchior von Schönfeld war Besitzer des 1. Anwesens, dass durch Brandstiftung am 30.11.1527 vernichtet wurde

1730-1745 – Abriss des 2. Anwesens & Neubau des 3. Anwesens durch Magdalena Sophie von Schönfeld, mit englischer Parkanlage südlich des Schlosses, Sandsteinskulpturen der Commedia dell‘ Arte, Reste des Gutshofes mit Stallungen und Brauerei

1770 – Johann Georg, Graf von Schönfeld verstarb und somit nach 400 Jahren auch Geschlecht und Grafenwürde

1841-1849 – Besitzer war Heinrich August Blochmann; behutsame Veränderungen der Innendekoration

um 1850 – Deckengemälde mit Darstellung des Olymps von C. Jolas

1883 – Gustav Adolph Gotthelf Kühne erwarb das gesamte Anwesen; in zahlreichen Räumen noch Reste barocker Wandmalereien und Stuckdecken, außerdem einige Zimmer mit Innendekorationen von Georg Weidenbach

1883-1885 – Umgestaltung des Schlossinneren, vor allem im ersten Obergeschoss, begleitet durch den Architekten Weidenbach aus Leipzig

1931 – nachdem Gustav Adolph Gotthelf Kühne verstarb, erbte sein ältester Neffe, Dr. jur. Hans Kühne, das gesamte Anwesen, wo er und seine Familie bis zum Jahr 1945 lebten

nach 1945 – Schloss mit Park & Teichen gehörte der Gemeinde

1953 – „Schlossbergung“ fand statt und übrig gebliebene Gegenstände wurden ausgelagert bzw. „gingen verloren

seit 1990 – sukzessive Sanierung des Schlosses, das Schloss musste frei geräumt werden, Farbuntersuchungen wurden durchgeführt, das komplette Dach wurde saniert, die Außenfassade inklusive Fenster erneuert und die Deckenbalken ausgebessert

2002 – Rainar Götz erwarb das Schloss mit dem Ziel, hier Kunst & Kultur zu etablieren und ein Hotel zu eröffnen; seit dem 30. November 2002 findet einmal monatlich eine Veranstaltung in der Reihe „kunst-vereint im schloss“ statt.

Quelle: www.barockschloss-wachau.de

Schloss Wachau

Am Schloss 1
01454 Wachau
Sachsen
Deutschland

Zur Webseite

Telefon: +49-(0)351-4796 0294

Öffnungszeiten
Führungen nach vorgeriger Anmeldung

Anfahrt
A4 in Richtung Bautzen/Görlitz, Ausfahrt Ottendorf-Okrilla, in Richtung Radeberg ab. Nach Seifersdorf links in die Wachauer Str. (L177) nach Wachau.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen