Rodenberg, Schloss


Amtsstraße 5
31552 Rodenberg
Niedersachsen
Deutschland

Mehr Informationen zu Schloss Rodenberg


Geschichte von Schloss Rodenberg

1337 ist die Vorburg Sitz des Schaumburger Amtmanns. Graf Adolf VII. erneuert und verstärkt zwischen 1330 und 1348 Burg und Vorburg und nimmt dort 1348 seinen Sitz.

1553 wird das Schloss von den Braunschweigern fünf Tage lang erfolglos unter Einsatz von “Wurf- und Pulvergeschütz” belagert.

1638 verteidigen kaiserliche Truppen das Schloss, das im 30-jährigen Krieg mehrfach den Besitzer wechselt, erfolgreich gegen die Schweden.

1661 – 1662 lässt Landgraf Wilhelm VI. die Schlossgebäude wiederherstellen. 1663 entfestigt er die Außenanlagen. Die Walltürme werden abgebrochen und verfüllt, die Kanonen in Kassel eingeschmolzen oder in die neue “Landesfestung” Rinteln verbracht. Die Vorburg wird Domäne. 1777 sind auf dem Stadtplan nur noch Bastei, Nordostrondell mit Wehr und Südwestrondell erkennbar. 1837 ist der innere Schlossgraben völlig verfüllt.

1859 brennen beim großen Stadtbrand Teile des Schlosses, u.a. der repräsentative “Fürstenbau” nieder. Mit Ausnahme des Ständehauses werden alle Gebäude abgerissen.

1866 fällt Schaumburg mit Hessen-Kassel an Preußen. Die Reste der Befestigungsanlagen verfallen immer mehr und sind kaum noch kenntlich. Um 1940 wird der verlandete Innengraben wieder hergestellt.

Zwischen 2000 und 2004 werden Bastei, Rondell und zwei Wehre vom Förderverein Schloss Rodenberg e.V. ausgegraben, gesichert und teilweise wieder hergestellt.

Das Freilichtmuseum umfasst den gesamten Schlossbereich mit „ Ständehaus“, Wall und Graben, sowie zwei Artillerietürme ( sechseckige Bastei und Rondell ) aus der Zeit um 1500 mit daran angebauten Stauwehren. Die von 2000 bis 2004 ergrabene und teilrestaurierte Anlage ist in Deutschland einmalig.

Die gut beschilderten Außenanlagen sind ganzjährig begehbar.

Von Mai bis Oktober können an Samstagen von 14.00 bis 17.00 Uhr im Rahmen von Führungen die Innenräume der beiden Türme besichtigt werden. Der Eintritt ist frei.

Das Freilichtmuseum Schloss Rodenberg wird vom Förderverein Schloss Rodenberg e.V. betrieben, dessen Mitglieder ehrenamtlich arbeiten. Der Verein ist auf Spenden angewiesen.

Vielen Dank an den Förderverein Schloss Rodenberg e.V.



Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

0 Shares
Teilen
Twittern
+1