Frauenburg


55758 Frauenberg
Rheinland-Pfalz
Deutschland

Mehr Informationen zur Frauenburg

Telefon: +49-(0)6787-384


Geschichte der Frauenburg

Nahe Idar-Oberstein befindet sich – zurückgezogen hinter einer Schnellstrasse – die um 1320 erbaute Frauenburg, erbaut von den Grafen von Hintersponheim. Erreichen kann man die Burg per Auto bis zum Ausgang des Tales, danach kommt ein kurzer und kerniger asphaltierter Anstieg zur Burg.

Rechteckig vom Grundaufbau her, stand ursprünglich an jeder Ecke ein runder Wachturm.

Ein Bild des alten Glanzes bietet heute noch die Ostseite – hier sind die beiden unterschiedlich hohen Türme durch eine begehbare Schildmauer miteinander verbunden.

In Auseinandersetzung mit dem territorialhungrigen Erzbistum Trier konnten die Truppen derer von Sponheim den Bischof festnehmen.

Er kaufte sich frei, und mit dem Geld erwarb die Gräfin Loretta von Hintersponheim 1331 die Burg bzw. liess sie erbauen als Ihr Eigentum und Witwensitz.

Am Fusse des Berges befand sich die Gemeinde Tal-Frauenberg, welche 1332 zusammen mit Birkenfeld von Kaiser Ludwig Stadtrecht erhalten erhielt.

Von 1332 bis 1570 war die Burg Verwaltungssitz des Hintersponheimschen Amtes.

1673/74 wurde die Burg mehrmals von Franzosen angegriffen und dabei wahrscheinlich stark beschädigt. Ende des 17. Jahrhunderts war die Burg bereist verfallen.

1761 wurde der Ort durch ein Hochwasser der Nahe vernichtet, die neuen Gemeinden wurden weiter oberhalb errichtet.

Der Turm der Burg ist gut begehbar, die Treppen und Geländer sind in hervorragendem Zustand. Das Dach des zweiten Turms wurde leider von menschlichen Ferkeln als Mülleimer verwendet, trotzdem lohnt sich der Ausblick von oben allemal.

Die Burg liegt gut versteckt und ist nicht überlaufen. Ein schöner Platz, um im Geist in die Vergangenheit zu fliegen.

Fazit
Abgelegene, aber reizvolle Burg. Die Ruhe dort ist umwerfend – nehmt Euch ein gutes Buch mit, setzt Euch im Hof unter den Baum und lasst es Euch gutgehen. Wer abends lecker Essen gehen möchte, sollte die Gaststätte „Im Haag“ in Idar-Oberstein aufsuchen und den Obersteiner Spiessbraten essen. Aber Vorsicht: Mächtig Fleisch für einen Teller 😉

Öffnungszeiten:
jederzeit zugänglich

Anfahrt:
Die Burg liegt an der Strecke zwischen Idar-Oberstein und Baumholder (10 Minuten ab Idar-Oberstein), Abfahrt ist in Frauenberg. Weiter die Strasse nach Sonnenberg, unten im Tal dann gleich links und den Wagen abstellen.



Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

0 Shares
Teilen
Twittern
+1