Eisenberg

Burg Eisenberg, Bayern

Erbaut wurde die Anlage um 1315 durch Peter von Hohenegg.

1382: Verkauf durch Bertold von Hohenegg an Erzherzog Leopold von Österreich, danach Lehen der Familie von Freyberg

1525: im Bauernkrieg zerstört

1531: schwere Schäden durch Blitzschlag

1533/35: teilweise Instandsetzung

1646: vor den anrückenden Schweden niedergebrannt, seitdem Ruine

1805: bayerisch

1980: Kauf durch die Gemeinde Eisenberg

1981-1993: Erhaltungsmaßnahmen durch den Verein zur Erhaltung der Ruine Eisenberg mit Unterstützung des Freistaates Bayern, des Landkreises Ostallgäu und der Gemeinde Eisenberg sowie privater Spenden

Direkt gegenüber, erreichbar mit einem kleinen Spaziergang, liegt Burg Hohenfreyberg.

Im Ort gibt es ein kleines, aber feines Burgenmuseum; der Eintritt ist frei.

Burg Eisenberg
87637 Eisenberg
Bayern
Deutschland

Telefon: +49-(0)8364-1237

Öffnungszeiten:
Samstag, Sonntag, Feiertag 13 – 16 Uhr

Quelle: www.eisenberg-allgaeu.de

Öffnungszeiten:
frei zugänglich

Anfahrt:
Nördlich von Pfronten im Allgäu, oberhalb des Ortes Eisenberg. Die Burg ist mit einem ca. halbstündigen Spaziergang zu erreichen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

0 Shares
Teilen
Twittern
+1