Burgen & Schlösser in Thüringen

Verschnörkelte Fassaden, uneinnehmbare Festungen und romantische Burgruinen erheben sich fast auf jedem Berg in Thüringen.

Manchmal stehen die Gemäuer wie in Erfurt sogar mitten in der Stadt – die Citadelle Petersberg bietet z.B. einen phantastischen Panoramablick und Sie können unterirdische Gänge mit Fackeln erkunden.

Burgen und Schlösser in Thüringen

Burg Bodenstein in Thüringen (Deutschland)
Deutschland

Bodenstein

Geschichte der Burg Bodenstein Burg Bodenstein liegt im nördlichen Eichsfeld. Im Tal unter der Burg liegt der Ort Wintzingerode. Die nächstgelegene Stadt ist Leinefelde-Worbis. 1098 Burg Bodenstein als „vestes Haus“ erstmalig erwähnt 1209 Erste urkundliche Erwähnung der Familie von Wintzingerode mit Bertoldus de Wincigeroth 1275 Die Edelherren von Bodenstein verlieren // weiterlesen

Schloss Burgk in Thüringen
Deutschland

Burgk

Über Schloss Burgk 1365 – Erste urkundliche Erwähnung einer Burganlage unter der Bezeichnung „Veste borg“ in Zusammenhang mit der Verpfändung von Schloß Burgk an den Deutschen Orden durch die Vögte von Gera. Zu Beginn des 15. Jahrhunderts stellte der fortschreitende Einsatz von Feuerwaffen neue Anforderungen an eine Verteidigungsanlage. Der Neubau // weiterlesen

Burg Gleichen, Thüringen (Deutschland)
Deutschland

Gleichen

Geschichte der Burg Gleichen Diese Feste in Thüringen gehört zu den drei Gleichen – Burgen, die vis á vis gegenüberliegen und damit – taktisch wertvoll – einen ganzen Landstrich überwachen. Erbaut wahrscheinlich 925, wird die Burg erstmals 1034 schriftlich erwähnt. Die Burg befindet sich heute im Eigentum der Stiftung Thüringer // weiterlesen

Burg Gleichenstein in Thüringen (Deutschland)
Deutschland

Gleichenstein

Geschichte von Burg Gleichenstein Über die Entstehungsgeschichte Gleichensteins ist nur sehr wenig bekannt. Aber die Geschichte der Grafen von Gleichen läßt darauf schließen, wann und zu welchem Zweck die Burg erbaut wurde. Zu Beginn des 11. und 12. Jahrhunderts nannte sich das Geschlecht noch nach seinen Ahnherren, den Grafen von // weiterlesen

Burg Greifenstein, Frontale aus dem Tal
Deutschland

Greifenstein (Thüringen)

1208 erstmals urkundlich erwähnt, errichteten die Schwarzburger Grafen im hohen Mittelalter das Haus oder Schloss Blankenburg. Günther VII. von Schwarzburg (+ 1274), begründete die Linie Schwarzburg-Blankenburg. 1349 wurde der auf der Blankenburg geborene Günther XXI. zum deutschen König gewählt (Gegenkaiser Karl IV.). Am 14. Juni stirbt er, vermutlich an der // weiterlesen

Burg Hanstein in Thüringen (Deutschland)
Deutschland

Hanstein

Geschichte der Burg Hanstein Die Burgruine ist gut zu Fuß zu erreichen. In dem Ort Bornhagen unterhalb der Burg kann das Auto auf dem ausgewiesenen kostenlosen Parkplatz abgestellt werden. Ein kurzer Weg über eine Kopfsteinpflasterstraße hinauf zur Burg. Auf dem Hanstein finden gelegentlich auch Burgkonzerte, Lesungen und Ausstellungen statt. Außerdem // weiterlesen

Burg Hohnstein in Thüringen (Deutschland)
Deutschland

Hohnstein (Thüringen)

Geschichte der Burg Hohnstein Gut versteckt südlich des Harzes finden Burgenfans die Feste Hohnstein, eine sehr schön „konservierte“ Festung, die dem Besucher fulminante Einblicke (in die Zeit der Burgen) und Ausblicke (weit ins Land) erlaubt. Am Südrand des Harzes befindet sich – knapp 400 Meter hoch über Neustadt – die // weiterlesen

Deutschland

Kühndorf

Geschichte der Johanniterburg Kühndorf Um 1150 Bau einer Burg durch die Herren von Kühndorf, die wenig später wohl Ministeriale der Grafen von Henneberg werden. nach 1200 Übergang der Burg an die Grafen von Henneberg. 1274 Im hennebergischen Teilungsvertrag fällt die Burg an Graf Heinrich von Henneberg – Hartenberg. um 1290 // weiterlesen

Mühlburg in Thüringen (Deutschland)
Deutschland

Mühlburg

Geschichte der Mühlburg Im Jahr 1130 dem Erzbischof von Mainz geschenkt, gehen die Ursprünge der Feste zurück bis etwa 700 – damit ist die Mühlburg die älteste benannte Festung Thüringens. Vermutlich befanden sich diese Bauten (castello Mulenberge) jedoch nicht an der Stelle der heutigen Ruine, die vis a vis der // weiterlesen

Deutschland

Ordensburg Liebstedt

Über die Ordensburg Liebstedt 1331 übernahm der Deutsche Ritterorden die Burg und richtete einen Amtsbezirk (Komturei) bis 1809 ein. Die Ordensburg mit Vor- und Kernburg, umschlossen von einem Dreifach-Graben-Wallsystem, das die Ortslage mit einbezog, ist die einzige komplett erhaltene Kreuzritterburg des Ordens in Thüringen. Errichtet auf einer Fernhandels- und Pilgerstraße // weiterlesen

Burg Posterstein in Thüringen
Deutschland

Posterstein

Im Thüringer Osten, direkt an der Strecke zwischen Jena und Dresden, überrascht Burg Posterstein die Besucher mit einem aussergewöhnlichen Museumskonzept. Hier erfährt man von Rittern und Salondamen, die europäische Geschichte schrieben. Und einem Burggespenst und seinem kleinen Drachenkumpel, von Erdbeben, Knopfdynastien und Baumgräbern: Die 800 Jahre alte Bergspornburg Posterstein ist // weiterlesen

Burg Scharfenstein in Thüringen (Deutschland)
Deutschland

Scharfenstein

Geschichte der Burg Scharfenstein Auf einer Bergnase am Rande des Muschelkalkplateaus des Düns in einer Höhe von 488 Meter über dem Meeresspiegel liegend, ist die Burg eine der wenigen erhaltenen mittelalterlichen Höhenburgen des Eichsfeldes. Vermutlich entstand sie zum Schutz der alten Verkehrsstraße, die von Süden aus dem Werra- und Rosoppetal // weiterlesen

Deutschland

Wartburg

Geschichte der Wartburg Neben Neuschwanstein gehört die Wartburg bei Eisenach sicherlich zu den meistbesuchten Attraktionen Deutschlands – Heerscharen von Besuchern fremder Zunge zeugen davon 🙂 Vermutlich um 1060 erbaut, stand die Burg zum ersten Mal 1080 in den Büchern der Geschichte – als Ausgangspunkt eines Überfalls auf die Truppen des // weiterlesen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

0 Shares
Teilen
Twittern
+1